Schlagwort-Archive: Jahresranking

Ich habe da mal eine Frage: Heute “nur” ein Ranking der 10 am meisten geklickten Fragen in 2019

© AllebaziB – Fotolia

Am ersten Freitag des Jahres 2020 kommt zum Abschluss des Tages keine eigenständige Gebührenfrage, sondern “nur” ein Ranking der am meisten geklickten Fragen im Jahr 2019, also noch einmal ein Rückblick. Für mich sind ganz interessant zu sehen, was die Leser interessiert:

Das waren folgende 10 Gebührenrätsel:

  1. Ich habe da mal eine Frage: Kann es denn sein, dass 4.000 € Gebühren angefallen sind?

  2. Ich habe da mal eine Frage: Wie ist das mit den Kosten der Nebenklage?

  3. Ich habe da mal eine Frage: Muss ich als Pflichtverteidiger die Aktenversendungspauschale zahlen?

  4. Ich habe da mal eine Frage: Verdiene ich dreimal die Verfahrensgebühr für das Schwurgericht?

  5. Ich habe da mal eine Frage: Einstellung des Verfahrens ohne “Hauptverhandlung”, dennoch Terminsgebühr?

  6. Ich habe da mal eine Frage: Gibt es einen Gebührenrechner für die Gebühren des Verteidigers im OWiG-Verfahren?,

  7. Ich habe da mal eine Frage: Strafanzeige für den Mandanten – welche Gebühren?,

  8. Ich habe da mal eine Frage: Muss ich eine (Geldempfangs)Vollmacht vorlegen?

  9. Ich habe da mal eine Frage: Muss ich nach dem Termin zurückfahren oder darf ich übernachten?,

  10. Ich habe da mal eine Frage: Haftzuschlag auch bei Polizeigewahrsam?

Meine Top-Twenty-Beiträge 2019, oder: Reformen, Reformen, VerfGH Saarland

© kikkerdirk – Fotolia.com

Und hier dann: Auf ein Neues. Das ist das erste Posting des Neuen Jahres 2020. Zunächst wünsche ich allen Lesern und Followern meines Blogs noch einmal ein frohes und erfolgreiches Neues Jahr.

Und auch in diesem Jahr – immerhin blogge ich jetzt schon 11 Jahre – verspreche ich: Den „BOB“ wird es auch 2020 geben – wenn man mich lässt. Es wird sicherlich wieder viele interessante Entscheidungen geben, die zu vielen interessanten Postings führen werden.

Im ersten Posting des neuen Jahres dann – wie auch in den vergangenen Jahren – der Rückblick auf das gerade abgelaufene Jahr. Also ein Top-Twenty der Postings aus dem Jahr 2019. Wenn ich alles richtig (aus)gelesen habe, ergibt sich folgendes Ranking:

Dazu vorab noch folgende Anmerkungen: Die Wochenrückblicke und Gebührenfragen habe ich in die Übersicht nicht mit einbezogen. Ich habe auch nicht die Postings mit eingestellt, die sich mit Entscheidungen zum Urteil des VerfG Saarland befassen, dann wäre das Ranking ein wenig “owi-lastig” geworden. Und: Ich habe auch die Postings, die sich mit Fragen befasst haben, die inzwischen überholt sind, wie z.B. die Umsetzung der RiLi Eu 2017/1919, nicht berücksichtigt. I, Übrigen habe ich dann schon ein wenig darauf geachtet, dass das Jahresende nicht zu kruz kommt 🙂 , denn naturgemäß sind aufgrund es Zeitablaufs die älteren Beiträge häufiger geklickt.

So. Nun aber:

  1. News, News, News: “Modernisierung der StPO” und “Änderung der Pflichtverteidigung” morgen in Kraft, oder: Hier gibt es schon ein Ebook,

  2. Neuregelung des Rechts der notwendigen Verteidigung, oder: Ein Überblick,

  3. OWi II: Navigationsgerät als elektronisches Gerät?, oder: Ob fest verbaut, ist egal,

  4. Das Gesetz zur Modernisierung des Strafverfahrens, oder: Ein Überblick – 10 Punkte,

  5. Rechteabbau durch das “Gesetz zur Modernisierung des Strafverfahrens”, oder: Sie haben es getan/vor,

  6. OWi I: Paukenschlag II aus dem Saarland, oder: Traffistar S 350-Messungen nicht verwertbar,

  7. Mit einem 605 PS-Boliden mit 150 km/h nachts durch Berlin, oder: Alleinrennen,

  8. StPO I: Fehler bei der polizeilichen Vernehmung, oder: Wasch mich, aber mach mich nicht nass,

  9. U-Haft I: Wenn der Wahlverteidiger die Aussetzung der HV erzwingt, oder: Verhältnismäßigkeit der U-Haft,

  10. Der Richter mit Reichweitenproblemen, oder: Besorgnis der Befangenheit,

  11. StGB I: Filmen von Polizeibeamten, oder: “Nichtöffentliches Wort” und beschlagnahmtes Smartphone,

  12. Strafzumessung II: Verstoß gegen das BtMG, oder: Dauerbrenner gefährliche/ungefährliche Droge,

  13. StPO I: Verlesung von Arztberichten?, oder: Wann ist das zulässig?,

  14. Das kleine 1 x 1 der Terminsverlegung/Terminierung, oder: “Angefressenes” Beschwerdegericht,

  15. 200 EUR für 9,5 Stunden sind nicht unzumutbar, oder: Zum Kotzen,

  16. Wenn der Sachverständige in der HV schläft, oder: Befangen,

  17. Verabschiedung am/vom KG, oder: Sag beim Abschied leise “Servus”,

  18. Rechtsmittel der Staatsanwaltschaft und die Gebühren Nrn 4130, 4142 VV RVG, oder: Zweimal “dummes Zeug”

  19. Für richterliche Vernehmung bestellter Pflichtverteidiger, oder: Keine Einzeltätigkeit,

  20. OWi I: Standardisierte Messung ohne Rohmessdatenspeicherung, oder: Das BayObLG erklärt dem VerfG Saarland, wie es geht,

Und dann war da noch:  In eigener Sache ein Hinweis, oder: Wer mir was schickt, muss mit Veröffentlichung rechnen…

Sonntagswitzranking 2019, oder: Häschen schlägt sie alle, auch die Kinder, Frauen und Oma und Opa

Am letzten Sonntag des Jahres dann hier wieder kein eigenständiger Sonntagswitz, sondern ein “Sonntagswitzranking 2018”. Enthalten sind die 10 besten Sonntagswitze aus dem ablaufenden Jahr. Ganz interessant, wie sich die Klicks verteilen und was läuft. Einige mögen die Witze gar nicht. Kann ich aber auch nicht ändern. Man muss es ja nicht lesen.

Im Ranking findet man:

  1. Sonntagswitz: Zu Ostern heute natürlich mal wieder Häschenwitze,

  2. Sonntagswitz: Heute mal wieder mit/von/über Kinder,

  3. Sonntagswitz: Anlässlich des Weltfrauentages zu Frauen…. ich bin mal so mutig,

  4. Sonntagswitz, wegen des Großelterntages zu Oma und Opa,

  5. Sonntagswitz: Heute zu den Ostfriesen, denn, ja, ich bin auf Borkum

  6. Sonntagswitz, heute: Zu Spanien und den Spaniern,

  7. Sonntagswitz: Heute wegen des Endes der Saison 2018/2019 zum Fußball,
  8. Sonntagswitz: An Pfingsten zum Hl. Geist und zu Pfingsten,

  9. Sonntagswitz: Noch läuft das Oktoberfest, also Oktoberfestwitze,

  10. Sonntagswitz: Zum “50. Mondlandungstag” Witze zum/um/mit dem Mond

Jahreswochenspiegel 2019, oder: Das waren die Themen, die die Blogs bewegt haben

© Marco2811 – Fotolia.de

Das Jahresende rückt näher. Und damit nimmt die Zahl der Rückblicke zu. Im öffentlichen rechtlichen Fernsehen werden wir schon seit Wochen damit zugeschmissen, aber: Man kann sich dem nicht verschließen. Warum auch? Denn es macht ja schon Sinn, mal kurz inne zu halten und zu überlegen: Wie war das eigentlich in 2019? Was waren die Themen, die uns im ablaufenden Jahr bewegt haben?

Und das mache ich dann auch hier, zumal die ablaufende 52. KW des Jahres 2019 ja keine “richtige” Woche war. Viele haben nicht gearbeitet mit der Folge, dass es auch nicht so viele Blogthemen gegeben hat, über die man berichten bzw. aus denen man auswählen könnte. Die zwei “Rumpfarbeitstage” kann ich bequem in der 1/2020 erledigen.

Hier also dann der Jahreswochenspiegel 2018, oder: Was hat die Blogs bewegt bzw. was waren die Themen in 2019:

  1. Wochenspiegel für die 41. KW., das war “Verratsanwalt”, Section Control, Originalvollmacht und Rechteabbau,

  2. Wochenspiegel für die 18. KW., das war 3 Jahre auf Bewährung, Spielstraße, beA und der Reichsadler,

  3. Wochenspiegel für die 28. KW., das war Klarnamenpflicht, Kleidung vor Gericht, Streckenradar und das VerfG Saarland,
  4. Wochenspiegel für die 40 KW., das war eine Wachtmeisterin mit Röntenaugen, EV gegen Axel Springer in der Causa C.M, Facebook und der A…. der Radfahrerin,
  5. Wochenspiegel für die 10. KW., das war der Fall Rebecca, Aussage-gegen-Aussage, BGH zur Vermögensabschöpfung und sittenwidrige Zinsen,

  6. Wochenspiegel für die 15. KW., das war Passwort/Beugehaft, Cannabis am Steuer, ACAB und 1. Hilfe von Sportlehrern

  7. Wochenspiegel für die 34. KW., das war Rassismus, das zornige Volk, Provida und Richterbesoldung,

  8. Wochenspiegel für die 20 KW., das war StPO-Reform, Unfälle mit Tieren, WhatsApp und die Telekom,
  9. Wochenspiegel für die 14. KW., das war Erste Hilfe, Filmen von Polizisten, Böhmermann versus Merkel und Selbstüberschätzung,

  10. Wochenspiegel für die 31. KW., das war(en) dünnhäutige Richter, sexuelle Belästigung, Like-Button von FB, der Mops und das AG Minden

 

Sonntagswitze: Unsere Top Ten des Jahres 2012 – Christian Wulff führt das Ranking an

© photocrew – Fotolia.com

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Im Fernsehen werden wir schon seit Wochen mit Jahresrückblicken überschüttet, in denen immer wieder zu denselben Themen berichtet wird. Warum also nicht auch einen Jahresrückblick zu den Sonntagswitzen, die wir im ablaufenden Jahr gebracht haben. Ganz interessant das Ranking. Mit Herrn Wulff an der Spitze hatte ich gerechnet :-).

1.Heute zu Bundespräsident Christian Wulff – gefunden im Internet…08.01.2012
2.Heute einen Anwaltswitz04.03.2012
3.Aprilscherz und alles drum herum01.04.2012
4.Dämliche Diebe V11.03.2012
5.Zum Frühjahr und so….18.03.2012
6.Dämliche Diebe VI25.03.2012
7.Heute sind mal wieder die Juristen dran…30.09.2012
8.Mal wieder klassisch….12.02.2012
9.Heute mal wieder mit Ostfriesen15.04.2012
10.Heute mal zu Kreuzfahrten17.06.2012