Archiv des Autors: Strafrecht Online

In eigener Sache zum Leistungsschutzrecht

Leistungsschutzrecht: JURION Strafrecht Blog darf weiterhin zitiert und verlinkt werden

© Marco2811 – Fotolia.com

Am 1. August tritt das Leistungsschutzrecht in Kraft. Die Bundesregierung will damit Verlagen die Möglichkeit geben, für die Verwendung auch kurzer Textausrisse durch Dritte Lizenzgebühren zu erheben. Für die Inhalte auf JURION Strafrecht Blog werden wir darauf verzichten. Schon bisher haben wir Zitierungen unserer Inhalte ausdrücklich gefördert. Dies wird sich auch in Zukunft nicht ändern.

Der Austausch und die Vernetzung von Wissen sind ausdrückliches Ziel unserer redaktionellen Arbeit. Auf der Basis des zum 1. August in Kraft tretenden Leistungsschutzrechts sollen Verlage künftig Lizenzgebühren verlangen können, wenn Dritte Ausrisse aus ihren Texten gewerblich im Internet nutzen. Ausgenommen sind “kleinste Textausschnitte”. Wie lang diese sein dürfen, lässt der Gesetzgeber offen. Bis die Gerichte diesen unbestimmten Rechtsbegriff näher definieren, sind der Austausch und die Vernetzung von Wissen erschwert.

Da dies nicht in unserem Sinne ist, stellen wir in Bezug auf die Inhalte von JURION Strafrecht Blog daher klar: Zitierungen unserer Inhalte und Links auf unsere Seiten begrüßen und fördern wir weiterhin ausdrücklich. Als Richtlinie gilt: Überschrift plus Anreißer-Text oder ein Ausschnitt in vergleichbarer Länge dürfen von anderen Webseiten zitiert werden. Suchmaschinen dürfen Textsnippets unserer Inhalte in Ergebnislisten darstellen. In diesen Fällen werden wir keine Lizenzgebühren erheben. Eine Übernahme längerer Passagen oder ganzer Texte wird – wie bisher – nur mit Zustimmung des Verlages möglich sein.

Sonntagswitze: Unsere Top Ten des Jahres 2012 – Christian Wulff führt das Ranking an

© photocrew – Fotolia.com

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Im Fernsehen werden wir schon seit Wochen mit Jahresrückblicken überschüttet, in denen immer wieder zu denselben Themen berichtet wird. Warum also nicht auch einen Jahresrückblick zu den Sonntagswitzen, die wir im ablaufenden Jahr gebracht haben. Ganz interessant das Ranking. Mit Herrn Wulff an der Spitze hatte ich gerechnet :-).

1.Heute zu Bundespräsident Christian Wulff – gefunden im Internet…08.01.2012
2.Heute einen Anwaltswitz04.03.2012
3.Aprilscherz und alles drum herum01.04.2012
4.Dämliche Diebe V11.03.2012
5.Zum Frühjahr und so….18.03.2012
6.Dämliche Diebe VI25.03.2012
7.Heute sind mal wieder die Juristen dran…30.09.2012
8.Mal wieder klassisch….12.02.2012
9.Heute mal wieder mit Ostfriesen15.04.2012
10.Heute mal zu Kreuzfahrten17.06.2012

Lesetipp: Die Zweier-Besetzung in der Hauptverhandlung als dauerhafter Regelfall – Zur Neuregelung der §§ 76 GVG, 33b JGG

Seit Kurzem ist StRR 01/2012 online. Für einen Monat haben wir daher auf der Startseite von Heymanns Strafrecht den Beitrag “Die Zweier-Besetzung in der Hauptverhandlung als dauerhafter Regelfall – Zur Neuregelung der §§ 76 GVG, 33b JGG” von Richter am Amtsgericht Dr. Axel Deutscher, Bochum (StRR 2012, 10) zum kostenlosen Download bereitgestellt.

Unsere TOP-Beiträge des Jahres 2011

Zum Jahresschluss dann unseren Jahresrückblick – unsere Top-Twenty des Jahres 2011. Als mir die Technik die Zusammenstellung überspielt hat – war ich dann doch überrascht, dass das Thema “Prozess gegen RA Lucas in Augsburg” so unangefochten unter den ersten Themen zu finden ist. Dann noch die schwangere Kollegin aus Bonn – die hat übrigens inzwischen entbunden :-), das Verfahren ist aber immer noch nicht zu Ende – so viel zur Eilbedürftigkeit. Was mich überrascht: Kein gebührenrechtlicher Beitrag auf den vorderen Rängen. Das zeigt dann doch, dass die Rechtsanwälte vielleicht doch nicht so geldgierig sind, wie eine breite Öffentlichkeit es manchmal meint.

Wenn jemand einen der Top-Beiträge versäumt hat: Hier kann man das Lesen nachholen:

 

1.Sensation: Freispruch im Verfahren ./. RA Lucas in Augsburg – kein Aprilscherz!01.04.2011
2.Offener Brief: Lieber Herr Staatsanwalt, ich habe genug zu tun und blogge trotzdem.10.06.2011
3.Augsburger Puppenkiste, oder was passierte am 7. Hauptverhandlungstag im Verfahren ./. RA Lucas in Augsburg22.03.2011
4.Geständnisüberfall der StA und Polizei…21.03.2011
5.LG Dessau redet Tacheles zur Akteneinsicht im OWi-Verfahren06.06.2011
6.Augsburger Puppenkiste, oder was passierte am 5. Verhandlungstag im Verfahren ./. RA Lucas in Augsburg08.03.2011
7.Augsburger Puppenkiste, oder was passierte am 6. Verhandlungstag im Verfahren ./. RA Lucas in Augsburg21.03.2011
8.Nachlese zum Verfahren ./. RA Lucas in Augsburg: Wenn der Richter nichts mehr weiß23.03.2011
9.Freispruch für RA Lucas – erste Reaktionen/Meldungen – Augsburger Puppenkiste in der Nachlese01.04.2011
10.Die schwangere Verteidigerin und das AG Bonn26.04.2011
11.Augsburger Puppenkiste, oder: Was passierte am 3. HV-Tag im Verfahren ./. RA Lucas in Augsburg07.02.2011
12.Pflichtverteidigerentpflichtung: Lieber Herr Kollege, was soll das?16.03.2011
13.Auf nach Augsburg - zum Prozess gegen RA Lucas - wer fährt mit?12.01.2011
14.Augsburger Puppenkiste - oder doch: Hau den Lucas? - Gedanken zur Urteilsbegründung in Augsburg04.04.2011
15.Die schwangere Verteidigerin und (nun) das LG Bonn - oder "Arroganz der Macht"?26.04.2011
16.Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren und strafrechtlichen Ermittlungsverfahren - Stand der Gesetzgebung04.04.2011
17.Rechtspfleger als Gesetzgeber? – oder: Ich lasse mir ein RVG stricken, das mir passt.08.03.2011
18.Klassiker: Schuldanerkenntnis nach einem Verkehrsunfall?11.04.2011
19.Anhörungsrüge - mal beim BGH erfolgreich29.04.2011
20.Teilnahme am öffentlichen Verkehr - Grundregeln für Radfahrer16.07.2011