Schlagwort-Archive: Sonntagswitz

Sonntagswitz, wegen des Großelterntages zu Oma und Opa

© Teamarbeit – Fotolia.com

So, das war endlich mal ein “Ehrentag”, der Zuspruch gefunden hat, zumindest von mir. Leider wurde der “Großelterntag” (bisher) am vergangenen Freitag nur in Bayern gefeiert; aber die sind ja – sage ich immer – der Zeit weit voraus. Vielleicht klappt es ja bald auch woanders. “honor für grandparents” 🙂 . Und dieses “Ereignis” führt hier zu Witzen zu/mit/um Großeltern:

Oma: “Und Julia, wie hat dir dein erster Kirchenbesuch gefallen?”

Julia: “Super! Am besten fand ich wo alle gesungen haben HALLO JULIA!”


Opa holt das Fahrrad aus dem Schuppen.

Bevor er losfährt, fragt die Enkelin: “Wo fährst du denn hin, Opa?”

“Zum Friedhof, mein Kind.”

“Und wer bringt das Rad wieder nach Hause?”


und dann waren da noch:

Der Enkel ist bei Oma und Opa zu Gast. Er darf mit bei ihnen im Bett schlafen. Zu vorgerückter Stunde fummelt Opa an Oma rum. “Kscht”, zischt Oma, “heute nicht. Geh in die Küche und trink noch ein Bier.”

Als Opa wiederkommt, macht er sich wieder an Oma ran. “Kscht. Heute nicht”, wird Oma langsam böse. “Geh in die Küche, da steht noch eine Flasche Sekt im Kühlschank. Trink die.”

Opa schleicht in die Küche und lässt dort den Sektkorken knallen.

Da sagt der Enkel plötzlich zu Oma: “Siehste! Hättest du ihn mal rangelassen. Jetzt hat er sich erschossen!”


In der Schule geben die Mädchen mit ihren Großeltern an: “Mein Großvater ist 80 Jahre alt, kümmert sich selbst um den Garten und macht seine Einkäufe auch allein!”

“Mein Opa ist 84 und hat gerade wieder das goldene Sportabzeichen gemacht!”

“Mein Opa ist 92 und rennt noch jeder Frau hinterher, er weiß nur nicht mehr weshalb!”

Sonntagswitz: Noch läuft das Oktoberfest, also Oktoberfestwitze

© Teamarbeit – Fotolia.com

Es ist Sonntagswitzzeit, und: Fast hätte ich es verpasst, das größte Volksfest der Welt, nämlich das Oktoberfest. Aber heute “läuft” es noch, das Bier natürlich auch, so dass ich noch einige Oktoberfestwitze bringen kann. Also:

Ein Engländer sitzt beim Oktoberfest neben einem Münchner.

Fragt der Engländer: „Are you smoking?“

Der Münchner: „Na, a Lederhosn.“


Den hatten wir schon mal:

Der bullige Catcher zerquetscht auf der Kirmes vor den Augen des begeisterten Publikums eine Zitrone, bis er keinen Tropfen mehr herausbekommt:

„Damen und Herren, hoch verehrtes Publikum. Wenn es jetzt noch jemand schafft, aus dieser Zitrone nur noch einen einzigen Tropfen herauszubekommen, dann zahle ich demjenigen sofort 500 EUR bar auf die Hand!“

In der letzten Reihe meldet sich ein schmächtiger älterer Herr, wird auf die Bühne gebeten und fängt an, die zerquetschte Zitrone zu bearbeiten. Tatsächlich gelingt es ihm, noch zwei Tropfen herauszubekommen.

Fragt der bullige Catcher sichtlich irritiert und verblüfft das schmächtige Kerlchen: „Donnerwetter, was machen Sie denn von Beruf?“

„Ich bin Finanzbeamter!“


Ein Düsseldorfer, ein Kölner und ein Münchner sitzen in der Kneipe. Der Düsseldorfer bestellt sich ein Altbier, der Kölner bestellt sich ein Kölsch und der Münchner bestellt sich eine Cola.

Die anderen beiden schauen ihn blöd an und fragen warum er sich denn nun eine Cola bestellt hat. Darauf sagt der Münchner:

„Wenn ihr kein Bier trinkt, dann trinke ich auch keines.“


Ein Norddeutscher und ein Bayer diskutieren auf dem Oktoberfest.

Der Bayer: „Also, bei uns trinkt man jeden Abend so 4 bis 5 Maß Bier.“

Der Norddeutsche entsetzt: „Also, ich trinke nur, wenn ich Durst habe.“

Der Bayer seufzt: „Die Preißn, wie die Tiere sind’s …“

Sonntagswitz: Heute ist es einfach, Ostfriesenwitze

© Teamarbeit – Fotolia.com

Moin, heute ist es einfach. Da muss ich mich nicht lange auf die Suche nach einem Thema für den Sonntagswitz begeben. Fa ich – seit längerem – mal wieder auf Borkum bin/war, kommen heute die Ostfriesen “dran”. Und da sind:

Was machen Ostfriesen wenn sie einen Eimer heißes Wasser übrig haben?

Einfrieren, heißes Wasser kann man immer gebrauchen.


Zwei Ostfriesen gehen in einen Schuhladen und fragen nach Krokodillederschuhen. Die Halbschuhe kosten 900 € und die Stiefelletten 1400 €. Da das zu teuer ist, beschließen sie, selbst an den Nil zu fahren und ein Krokodil zu schießen.

Gesagt – getan; sie stehen im Nil und schießen ein Kroko nach dem anderen.

Nach dem 15. Kroko, das sie auf den Uferstreifen werfen, sagt der eine zum anderen: “Also eins knall’ ich noch ab, aber wenn das auch keine Schuhe an hat, dann fahr’ ich wieder nach Hause!”


Was machen Ostfriesen, wenn der Strom ausfällt?

Sie gehen ans Meer und holen sich ein Kilo Watt.


Und den kennt jeder:

Warum ist es in Ostfriesland so flach?

Damit man am Mittwoch schon weiß, wer am Sonntag zu Besuch kommt.

Sonntagswitz: Zum Weltkindertag Witze mit/zu/um Kinder(n)

© Teamarbeit – Fotolia.com

Am vergangenen Freitag – dem 20. September, war Weltkindertag. Das führt hier zu Witzen zu Kindern, und zwar:

“Wir sind eine sehr wissbegierige Familie.”
“So?”
“Ja, meine Schwester macht einen Französisch-Kurs, meine Mutter macht einen Kochkurs, und mein Vater macht Konkurs!”

Ich weiß, passt nicht mehr 🙂


“Vater, wo ist Napoleon gestorben?”

“Auf Helena.”

“Oh Gott, wie peinlich!”


Sagt ein Mädchen zu einem Jungen: “Weißt du, dass Mädchen schlauer sind als Jungs?”

Antwortet der Junge: “Nein, das wusste ich nicht.”

Antwortet das Mädchen: “Siehst Du!!”.


Die Tochter abends zu ihrer Mutter: “Kennst du den Unterschied zwischen Radio, Fernsehen und Taschengelderhöhung?”

“Nein!”

“Das Radio hört man, das Fernsehen sieht man, aber von einer Taschengelderhöhung hört und sieht man leider überhaupt nichts!”

Sonntagswitz, heute mal nur so aus den Top 10

© Teamarbeit – Fotolia.com

Zum heutigen Sonntagswitz ist mir nicht so richtig etwas eingefallen. Einen passenden “Aktionstag” habe ich auch nicht entdeckt, also habe ich mal nur so ein wenig herumgestöbert und bin dabei mal wieder auf das Witzeportal gestossen. Und da habe ich mir aus deren Top-10 einige Witze “geklaut”:

Richter zum Zeugen: “Wie weit waren Sie von der Unfallstelle entfernt?”

“18,72 Meter.”

“Wieso können Sie das so exakt angeben?”

“Ich habe sofort nachgemessen, weil ich dachte, irgend so ein Idiot wird mich sicher danach fragen!”


Sitzen ein Leutnant und ein Gefreiter nebeneinander beim Friseur.

Der Leutnant wird nach beendetem Haarschnitt gefragt: “Haarwasser, der Herr?”

Er antwortet : “Nee, nee, lassen se das mal, wenn ich so dufte, denkt meine Frau, ich war im Puff.”

Sagt der Gefreite : “Mir können Sie ruhig Haarwasser drauf tun, meine Frau weiß nicht, wie es im Puff riecht…”


Und: Verrückte Gesetze in den USA

Radfahrer in Connecticut dürfen von der Polizei gestoppt werden, wenn sie schneller als 100 km/h (!) auf ihrem Drahtesel unterwegs sind.

In Alaska ist es untersagt, Elche aus einem Flugzeug zu schubsen oder sie betrunken zu machen. Außerdem sollten Touristen wissen: Es ist illegal, von einem Flugzeug aus auf einen Elch herabzuschauen.

In North Carolina sollte nur derjenige in der Öffentlichkeit singen, der auch etwas davon versteht. Trifft der Sangesbruder nämlich den Ton nicht richtig, muß er Strafe zahlen.

In Florida dürfen Kinder nicht ohne das schriftliche (!) Einverständnis ihrer Eltern Harry Potter lesen, da angeblich unchristliche Rituale beschrieben werden.

Es empfiehlt sich, in Illinois wenigstens einen Dollar Bargeld bei sich zu führen. Ansonsten können Sie leicht wegen Landstreicherei verhaftet werden.

Sie haben vor, in Florida einen Elefanten an einer Parkuhr festzubinden? Dann müssen Sie für ihn auch die normale Parkgebühr entrichten!

Fische darf man in Tennessee nicht mit dem Lasso fangen.

Achtung! Auf den Highways in Utah haben alle Vögel “Vorfahrt”.

Wollen Sie einem Gottesdienst in Georgia beiwohnen, dann müssen Sie ein geladenes Gewehr mitbringen. Sonst machen Sie sich strafbar!