Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 39. KW., das war Dieselgate, die ARAG (tststst :-)) und die Schmalspurjuristin,

© Aleksandar Jocic - Fotolia.com

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Das beherrschende Thema der vergangenen Woche war das „Dieselgate“ bei VW, es hat natürlich auch in den Blogs Niederschlag gefunden. Bei uns in der Familie laufen auch zwei VW-Diesel, mal sehen, was passiert und wann und ob VW eine Rückrufaktion startet, wenn wir denn auch besch….. worden sind. Aber es gab auch noch andere Themen, so dass ich berichten kann über:

  1. Will die ARAG das Mandat beenden?
  2. Dieselgate – ein Zwischenruf, oder: VW-Skandal – Aktionäre lassen Schadensersatzansprüche gegen die Volkswagen AG prüfen, oder: VW-Skandal: Rücktrittsrecht vom Autokauf wegen Manipulation von Abgaswerten?,
  3. Fehlplanung -> Freilassung durch Hans. OLG,
  4. Angeklagter muss nicht aufstehen: Die Meinungsäußerungsfreiheit gilt auch für Angeklagte im Strafprozess,
  5. Teilnahme an Kiffrunde immer strafbar nach dem BtMG? Es gibt einen Trick.
  6. AG Trier zu PoliScan Speed: Behörde muss Token-Datei und Pass­wort herausgeben!,
  7. OLG Köln: Dür­fen Ange­stellte einer Pri­vat­firma Geschwin­dig­keits­mes­sun­gen durchführen?
  8. Gefakte Pornobilder ins Internet gestellt – OLG Oldenburg spricht Opfer 15.000 Euro Schmerzengeld,
  9. WhatsApp-Nutzungsbedingungen- Was steht drin?
  10. und dann war da noch die „Schmalspurjuristin“ und: Ein Anwalt und das freie Wort .

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.