Schlagwort-Archive: Jurablogs

Beste Jurablogs Strafrecht/OWi 2015 – “Bob” ist dabei, die Abstimmung läuft

Abstimmung 2015Wer gedacht hatte, ich würde in diesem Jahr keinen Aufruf starten in Sachen: “Bester Jurablog – Kategorie Strafrecht/OWiG – gesucht”, zu früh gefreut. Natürlich 🙂 – wie auch schon im vergangenen Jahr – weise ich hin auf die Umfrage vom Kartellblog des Kollegen Johannes Zöttl, der nach der Nominierungsphase jetzt die Abstimmung eröffnet hat. Dem Kollegen herzlichen Dank für seine Mühe.

Ich freue mich, dass ich auch zu den Nominierten gehöre. Insgesamt sind acht Strafrechtsblogs nominiert, und zwar neben dem “Burhoff online Blog”, dem “BOB”:

Ich finde: Eine schöne Sache. Der Beste mag gewinnen. Und hier geht es dann zur Abstimmung – noch bis zum 11.03.2015. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich mich nicht über eine Stimmabgabe zu meinen Gunsten freuen würde. Eitel sind wir ja nun alle ein wenig (?) 🙂

Ach so: Ja, Grundlage für dieses Posting war das zur Abstimmung 2014. 🙂

Geiler Kollege, oder: Eine kleine Anerkennung, auch für “MK”

entnommen wikimedia.org Vater von Oktaeder Original uploader was Oktaeder at de.wikipedia

entnommen wikimedia.org
Vater von Oktaeder Original uploader was Oktaeder at de.wikipedia

Mit “Eine kleine Anerkennung! :o)” war vor einigen Tagen die Mail eines Kollegen überschrieben, die er mir zugeschickt hat. Ich habe sie so verstanden, wie sie wohl gedacht war: Als kleines “Danke schön” für meine Homepage “Burhoff-online” und den dort kostenlos zur Verfügung gestellten “Content”. Das sei sozial hat mir übrigens eine Kollege auf dem 38. StV-Tag in Dresden erklärt; so hatte ich es noch nie gesehen 🙂

In der Mail des Kollegen war dann der Link auf das Video vom “Geilen Kollegen” bei You tube.

Sehr nett die Anerkennung (übrigens – EDEKA hat die Einbettung genehmigt…, also kein Problem).

Und ich reiche die Anerkennung dann mal weiter an den Betreiber 🙂 von JuraBlogs Herrn Klappenbach, der sich so viel Mühe macht – kostenlos – und so viele Nackenschläge einstecken muss, wenn man mal die Kommentare in seinem Blog liest. Dem einen passt das nicht, dem anderen das nicht.

Vielleicht überlegt man mal, dass Jurablogs kostenlos ist. MK hat sich nun für das neue Design/Aussehen entschieden. Und gut ist es, oder?

Warum eigentlich nicht: TOP 25 usw…? Wir freuen uns…

Ich habe länger überlegt, ob ich dieses Posting absetzen soll, mir dann aber gedacht: Warum eigentlich nicht? Warum soll man nicht schreiben, dass man sich freut, dass auch man ein wenig stolz ist und/oder – wie es der Kollege Hänsch hier ausgedrückt hat – sich “geehrt fühlt”.

Worum geht es? Nun, es sind zwei Dinge, die diese “Stimmungslage” ausgelöst haben.

  1.  Zunächst freuen wir uns darüber, dass wir seit einigen Tagen bei den JuraBlogs die Nr. 1 sind. Natürlich ist das eine Momentaufnahme und ist an der Spitze beim Blogranking ein Auf und Ab. Aber immerhin: Wir sind (derzeit) die Nr. 1. Ist mal ein schönes Gefühl :-).
  2. Mindestens ebenso groß ist die Freude – ergänzt durch Stolz – darüber, dass uns Finanz.de in seine Liste der 25 besten Blogs zum Thema Recht aufgenommen hat. Ein bunt gemischter Kreis von Blogs zu den unterschiedlichsten Themen. Kein Ranking, aber eine Sammlung/Auflistung von informativen Blogs, die man bei Finanz.de zusammengestellt hat – vom Internetrecht über Verfassungs- und Verkehrsrecht eben zum Strafrecht. Aufgenommen worden sind wir mit folgender Begründung:

    “Hier wird vom Autor Detlef Burhoff über aktuelle Entscheidungen deutscher Gerichte berichtet. In den Beiträgen, welche auch für Nicht-Juristen zugänglich sind, stellt er diese Entscheidungen vor und schätzt sie in einem Fazit persönlich ein. Gerne aber auch im Dialog mit den Lesern über deren Kommentare. Nebenbei gibt es auch noch „Kurioses und Amüsantes aus der Justiz“. Auffällig ist der scheinbar sehr große Fleiß des Autors. So findet man täglich mehrere Beiträge, die gut strukturiert sind und zum Lesen einladen.

Wie gesagt: Wir freuen uns, sind ein wenig) stolz und fühlen uns geehrt 🙂 :-).

Aber eins darf man natürlich nicht übersehen: Der Erfolg hängt sicherlich auch ganz entscheidend von den Lesern des Blogs ab, die durch ihre Besuche ihr Interesse an den  behandelten/dargestellten Themen zeigen, zum Teil eifrig kommentieren und – was besonders schön ist – auch durch das Übersenden eigener “erstrittener” Entscheidungen den Blog und seinen Inhalt mitgestalten.

Dafür allen ganz herzlichen Dank. Wir werden versuchen, den Standard zu halten. Versprochen ist versprochen!

Gibt es ein fröhliches Klickspiel, oder: Wird beim Ranking manipuliert?

Der Kollege Fischer hat die Diskussion darüber eröffnet, ob bei Jurablogs beim Ranking manipuliert wird, in dem ein fröhliche Klickspiel gespielt wird. Es heißt bei ihm dazu u.a.:

Es wurden nämlich ältere, erfolgreiche Beiträge einfach manuell herausgenommen.

Unter die ersten 10 kommt man, indem man sich untereinander verlinkt (also z.B. Link Anwaltsblog1 auf Anwaltsblog2, und Anwaltsblog2 setzt einen Link zurück auf Anwaltsblog1), und dann wird ein fröhliches “Klick-Spielchen” gestartet.”

Also, da wir mit unserem Blog auch unter den Top 10 sind, sind wir von den Mutmaßungen auch betroffen bzw. ich fühle mich betroffen. Ich kann hier nur – wie auch die Kollegin Rueber, die damit jetzt einen Klick hat 🙂 – darauf hinweisen, dass wir weder ein Klickspiel betreiben noch uns an anderen Klickspielen beteiligen. Die Klicks, die wir verteilen – i.d.R. im Wochenspiegel – betreffen alle Blogs (dass es i.d.R. straf- oder OWi-rechtliche Blogs sind, liegt an der Thematik unseres Blogs) und wir erhalten auch Klicks aus der Gesamtheit der anderen Blogs, und nicht nur aus den Top 10.

Mit dem o.a. Satz “Es wurden nämlich ältere, erfolgreiche Beiträge einfach manuell herausgenommen” kann ich nichts anfangen, ich weiß nicht, was damit gemeint ist.

Wochenspiegel für die 4. KW, oder wir blicken mal wieder über den Tellerrand

Wir berichten:

  1. Bei Kachelmann geht es weiter, vgl. hier, hier, hier und hier.
  2. Wirklich hemdsärmelig, vgl. hier.
  3. Auch Rechtsanwälte können verzweifeln, vgl. hier.
  4. Nochmals zum Abschalten von Jurablogs, hier.
  5. So kann man sich irren – als Mandant – vgl. hier.
  6. Unschön gebloggt, vgl. hier.
  7. Neue Art der Unfallregulierung, vgl. hier.
  8. Schon ein starkes Stück, Vollstreckung eines unbegründeten Sicherungshaftbefehls, hier.
  9. Interessant für alle die, die bisher nur einen FA-Kurs “absolviert” haben, hier.
  10. Gedanken zum Fall Middelhoff, hier.