Wochenspiegel für die 28 KW., das war Corona, Corona, Daimler, WhatsApp, “Land unter” und “Mietmaul”

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Die 28. KW läuft ab. Sie hat eine m.E. klare Trendwende in der Pandemie gebracht und das schreckliche Hochwasser in NRW und in Rheinland-Pfalz. Also alles in allem eine nicht so schöne Woche, aus der über folgende Beiträge aus anderen Blogs zu berichten ist:

  1. Maskenpflicht am Arbeitsplatz: Immer wieder Ärger um die Masken,
  2. Nun doch eine echte Testpflicht: Die Neuerungen in der nordrhein-westfälischen Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO NW),
  3. Urteil: Kein Training, keine Beiträge fürs Sportstudio,

  4. Gesetz zum autonomen Fahren – Haftung, Datenschutz und Co. – Update für Hersteller

  5. WhatsApp: Aufforderung zur Annahme der neuen Datenschutzbedingungen ist Verbraucherschützern zu aufdringlich,

  6. Teilnahme an Videoverhandlungen aus Privaträumen unzulässig?,

  7. BGH: Daimler-Thermofenster reicht allein nicht aus um Schadensersatzanspruch wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung zu begründen,
  8. Oster- und Pfingstsonntag sind „hohe Feiertage“,

  9. zur Unwetterkatastrophe der Beitrag eines Betroffenen: Land unter,
  10. und aus meinem Blog:  Pflichti II: Nochmals gestörtes Vertrauensverhältnis, oder: “Ich bin nicht das “Mietmaul” der Angeklagten.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.