Sonntagswitz: Das Hoch “heißer Detlef” bringt hier Sommer-/Hitzewitze

© Teamarbeit – Fotolia.com

Die ganze Woche haben wir vom “heißen Detlef” gelesen, dem Sommerhoch des Jahres. Und es hat gehlaten, was uns versprochen wurde. reichlich Wärme und Sonnenschein. Was liegt da näher als Sommerwitze. Und hier sind dann:

Der Lehrer spricht vor seiner Klasse: “Hitze dehnt sich aus, Kälte zieht sich zusammen. Wer kennt Beispiele?”

Der Klassenclown meldet sich und sagt: “Sommerferien dauern sechs Wochen, Weihnachtsferien nur vierzehn Tage!”


Zwei Eskimo-Kinder befinden sich auf dem morgendlichen Weg zur Schule.

Das eine sagt: “Unser Thermometer hat heute Morgen 21 Grad minus angezeigt.”

Da meint das andere: “Hoffentlich kriegen wir heute Hitzefrei!”


An einem heißen Tag läuft ein dünner Kerl hinter einer sehr dicken Frau hinterher.

Nachdem sie ihn mehrmals bemerkt hat, fühlt sie sich verfolgt und spricht ihn an: “Hören sie mal, wollen sie mich belästigen? Ich rufe die Polizei!”

Er fleht: “Bitte nicht, hinter ihnen ist doch die einzig schattige Stelle!”


Eine Touristin wendet sich im Sommerurlaub am Strand ängstlich an einen Einheimischen: “Gibt es hier eigentlich Quallen und Krebse?”

Einheimischer: “Fast keine, die meisten werden von den Haien gefressen!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.