Schlagwort-Archive: Weihnachten

Der “BOB” wünscht frohe Weihnachten 2017 – Bangkok schließt sich an…

Heute schreiben wir den 24.12.2017. Es ist also „Heilig Abend“ 2017. Im „BOB/Burhoff online Blog“ gibt es an diesem Tag – wie auch in den vergangenen Jahren – keine Entscheidungen, sondern nur Weihnachtsgrüße und Weihnachtswünsche an alle Leser/Abonnenten/Abonnentinnen, Kommentatoren und Freunde. Allen wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und viel Spaß bei allem, was sie tun/machen. Genießen Sie den Tag ohne Entscheidungen, Bücher, Kommentare usw.

Wie auch schon in den vergangenen Jahren bedanke ich mich auf diesem Weg bei allen, die mit Weihnachtskarten und -grüßen an mich und den BOB gedacht haben. Sie sind angekommen und ich habe mich auch gefreut. Ich freue mich aber auch über jede Karte, die ich nicht bekommen habe 🙂 . Denn es gilt für mich nach wie vor: Weihnachtskarten, ja danke, aber: Können wir das im nächsten Jahr nicht anders regeln?. Ich habe auch geschrieben, aber nicht hier, sondern mit einer Spende an anderer Stelle.

Zum Bild: Im vorigen Jahr hatte ich das Bild “Zwei „Freunde“ und davor „Mein Lebensbaum“. In diesem Jahr füge ich dann mal kein Bild mit beruflichem Bezug bei, sondern eins vom letzten Urlaub. “Geschossen” in Bangkok – Weihnachten einer etwas anderen Art.

Und nun: Allen ein Frohes Fest.

Weihnachten bei Juristen – schöne Besch(w)erung?

2015-12-17 19.41.08Ich hatte ja schon “gemeldet”: Weihnachten gibt es nichts Juristisches. Daran will ich mich auch halten, na ja, fast. Denn ich stoße gerade bei LTO auf deren Beitrag: “Weihnachten auf juristisch: Schöne Besche­rung” mit dem “Intro”:  “Weihnachten ist das “Fest der Geschenke”. Aber nicht alle Geschenke bringen Freude. Wie sieht es mit Mängeln aus? Und was, wenn Erwartungen nicht erfüllt werden? Warum Schenken mit Juristen gar nicht geht, erläutert Herbert Grziwotz.“. Wer heute Zeit und Muße findet – wenn die (erste) Schlacht geschlagen ist – , kann dann hier weiterlesen.

Zum 1. Feiertag: Die Weihnachtsmannumtauschaktion

© Matthias Enter -Fotolia.com

© Matthias Enter -Fotolia.com

Heute am 1. Weihnachtstag nochmals allen Lesern und “Kunden” dieses Blogs ein frohes Weihnachtsfest. Und der Tag bleibt natürlich “jurafrei”. Aber als kleines Schmankerl:

Nein, ich bin an den Einnahmen aus dieser Ritter-Sport-Werbung nicht beteiligt. Finde es nur nett gemacht.

Ministerin an Heiligabend im Gefängnis

© sky_max - Fotolia.com

© sky_max – Fotolia.com

“Ministerin an Heiligabend im Gefängnis”? Ich denke, der ein oder andere Leser wird über die Überschrift sicherlich ebenso erstaunt sein wie ich es war, als ich gerade die PM des niedersächsischen Justizministerin im Email-Postfach entdeckt habe. Natürlich ist die niedersächsische Justizministerin nicht wirklich im Gefängnis, wenigstens nicht so, wie es sich auf den ersten Blick liest. “Ministerin an Heiligabend im Gefängnis” ist nur die etwas unglückliche Überschrift zur Nachricht/Mitteilung, dass die Ministerin der “guten Tradition [folgt], an Weihnachten eine niedersächsische Justizvollzugsanstalt zu besuchen. In diesem Jahr unterbricht sie ihren Weihnachtsurlaub für eine Stippvisite in der Justizvollzugsanstalt Rosdorf.” Mehr dazu hier.

Ich würde allerdings nach Weihnachten meinen Pressesprecher “bitten”, in Zukunft doch vielleicht etwas unverfänglichere Überschriften zu wählen/suchen. Aber wahrscheinlich ist die “Headline” dem Weihnachtsstress geschuldet. 🙂  In dem Sinne: Frohe Weihnachten…….

Zum 2. Feiertag: Der “Strafrechtssong”……

© henlook - Fotolia.com

© henlook – Fotolia.com

Der heutige Tag bleibt dann auch esrt noch mal “jurafrei” – wer hat schon Zeit und Lust, sich mit juristischen Problemen zu befassen und sie ggf. auch noch zu lösen. Nun, aber ganz ohne Jura? Geht auch nicht. Ich habe daher noch einmal auf YouTube gesucht und in dem dort unerschöpflichen Vorrat etwas gefunden, das zwar nicht unbedingte etwas mit Weihnachten zu tun hat, aber mit Jura. Der ein oder andere wird es vielleicht kennen, aber immer wieder schön: