Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 43. KW., das war ein “dickes Gesäß”, Lob für die Presse, die Kirche beim BAG, die AfD und die StPO und Sale

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Die Zeit vergeht, wir haben schon die 43. KW/2018 erlebt und hinter uns gelassen. Heute dann der Abschluss in Hessen, wenn man nicht für den ein oder anderen ein “Abschuss” wird. Wir werden es sehen. Hier berichte ich dann über:

  1. Weitere Niederlage der Kirche vor dem Bundesarbeitsgericht,

  2. Beweismittel: „vergleichsweise dickes Gesäß“,

  3. OLG Bremen: Wöchentliches Entfernen von Laub auf Geh- und Radwegen ausreichend,

  4. AG Wittlich: Einsichtsrecht in Baumusterprüfbescheinigung und Konformitätserklärung zum Geschwindigkeitsmessgerät,

  5. Lesbische Eltern! Warum das Kindeswohl keinen Aufschub mehr verträgt,

  6. Täter-Opfer-Ausgleich – und der wirtschaftlich wertlose Vergleich,

  7. Einziehung – und der Wert der Taterträge ,

  8. Das war fair, Herr Rasehorn! oder: Man muss auch mal loben 🙂 ,
  9. Bußgelder im Prostituiertenschutzgesetz
  10. und aus meinem Blog: Gesetzesvorhaben I: Die AfD und “ihr” Gesetz zur Verbesserung der Inneren Sicherheit, oder: Kahlschlag in der StPO?

Und als Zugabe dann:  Sale/Preiskracher/Sonderverkauf, oder: Weihnachten steht vor der Tür.

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.