Zum Beitrag springen


Ich habe da mal eine Frage: Wirkt die Erstreckung der Beiordnung auf die 1. Instanz zurück?

© AllebaziB – Fotolia

Die heutige Frage stammt, wenn ich meine “Fragedatei” richtig deute, wohl aus dem Rechtspflegerforum. Es geht mal wieder um das Adhäsionsverfahren:

“Der Rechtsanwalt vertritt den Angeklagten. Beiordnung zum Pflichtverteidiger erfolgt in I. Instanz. Nach Beiordnung werden Adhäsionsanträge vom Geschädigten gestellt. Keine Erstreckung der Beiordnung.

Der Angeklagte wird verurteilt, über Adhäsionsanträge wird auch entschieden.

Der Rechtsanwalt des Angeklagten legt für diesen Berufung ein. In späterem Schriftsatz wird beantragt, die Beiordnung auf das Adhäsionsverfahren zu erstrecken. Ind er mündlichen Verhandlung wird dem Antrag stattgegeben.

Nun die Frage des Anfängers. Wirkt diese Erstreckung auf die I. Instanz zurück?”

Bevor böse Kommentare kommen: Das “Anfänger” stammt nicht von mir, sondern stand so in der Frage. 🙂

Abgelegt unter Gebührenrecht, RVG-Rätsel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Ein Kommentar

  1. Lösung zu: Ich habe da mal eine Frage: Wirkt die Erstreckung der Beiordnung auf die 1. Instanz zurück? – Burhoff online Blog verlinkt diesen Beitrag on 29. Oktober 2018

    […] Am Freitag hatte ich gefragt: Ich habe da mal eine Frage: Wirkt die Erstreckung der Beiordnung auf die 1. Instanz zurück? […]



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.