Wochenspiegel für die 52./53. KW., das war Corona, freie Mitarbeiter, VW-Skandal, Wohnungsdurchsuchung

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

So, heute am ersten Sonntag im neuen Jahr gibt es natürlich einen Wochenspiegel. Ich weiß nur nicht, wie ich zähle. Denn der Kalender zeigt mir die ablaufende Woche mit “53.” an. Die will dann aber auch mal nehmen, habe ich mir gedacht, sonst komme ich in den kommenden Wochen durcheinander. Und ich packe dann die 52. KW. mit in den Überblick. Denn zu der hatte ich keinen Überblick, der ist Weihnachten geopfert “worden”. Daher hier dann also der Wochenspiegel für die “52./53. KW”. War gar nicht so einfach genügend Beiträge zu finden, da in vielen Blogs “Weihnachtsruhe” war:

  1. Tests und Impfungen im Betrieb – Haftungsrisiken für den Arbeitgeber,

  2. OLG Hamm: “Alltagsmaske” ist kein Medizinprodukt, Händler darf Produkt vertreiben

  3. BGH: Anforderungen an Form des Muster-Widerrufsformulars

  4. „Freie Mitarbeiter“ der Polizei,

  5. Sittenwidrige Schädigung im Abgasskandal : VW haftet auch nach ad-hoc-Mitteilung
  6. Kartoffeln gegen Kinder

  7. LG Frankenthal: Videokamera verletzt Allgemeines Persönlichkeit des Nachbarn

  8. Erniedrigung durch Wichtigtuer muss nicht hingenommen werden – Absage an Polizeigewalt

  9. und da es zwei Wochen sind, über die ich berichte, auch zwei Beiträge aus meinem Blog, und zwar zunächst: Corona II: Terminsverlegung wegen Corona?, oder: Nicht bei einem überzeugenden Hygienekonzept
  10. und dann noch: StPO III: Wohnungsdurchsuchung im Hinblick auf die Tagessatzhöhe, oder: Ich will wissen, wie du lebst

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.