Wochenspiegel für die 26 KW., das war Datenschutz, “Kinderpornos”, Fahrerlaubnisentzug/Tattagsprinzip und zurückgeforderte Taxikosten

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Hier dann der Wochenspiegel für die 26. KW.. Wir feiern Bergfest = das erste halbe Jahr von 2020 liegt hinter uns. Die Zeit rast, finde ich…. Manch einem wird das Jahr 2020 wahrscheinlich nicht schnell genug vergehen…… Aber wer weiß, was (noch) kommt. Also Vorsicht! 🙂

Und hier dann m.E. interessante Beiträge, die in der ablaufenden Woche in anderen Blogs erschienen sind:

  1. OVG Münster: Erhebung von Kundenkontaktdaten im Rahmen von Corona DSGVO-konform,

  2. Er will einen Anwalt? Schuldig!,

  3. Fahrerlaubnisentzug – Tattagsprinzip, oder doch nicht
  4. BVerfG zur Meinungsfreiheit Wann sind Strafurteile wegen Beleidigung verfassungsgemäß?,
  5. Vorratsdatenspeicherung im Kampf gegen Kindesmissbrauch?,

  6. Kinderpornos rechtfertigen Entlassung eines Justizvollzugsbeamten,

  7. BGH: Cookie‑Nutzung nur nach aktiver Einwilligung,
  8. Ist eine Analogie im Strafrecht verboten?

  9. Rechte & Pflichten: Polizei & Straftaten filmen, Personenkontrolle, u.v.m.

  10. Und aus meinem Blog: Rückforderung eines Vorschusses auf Taxikosten, oder: Haben die beim OLG eigentlich nichts anderes zu tun? – ist selten, dass es ein Gebührenbeitrag von Fraitag bis Sonntag schafft, die meisten Klicks zu bekommen 🙂 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.