Schlagwort-Archive: Jahresrückblick

Jahreswochenspiegel 2018, oder: Das waren die Themen, die die Blogs bewegt haben

© Marco2811 – Fotolia.de

Die ablaufende Woche war ja nur eine Rumpfwoche mit zwei Arbeitstagen – wenn überhaupt etwas getan worden ist. Daher gibt es heute keinen Wochenspiegel, die zwei Tage packe ich mit in den ersten Wochenspiegel 2019, sondern ich mache den Jahreswochenspiegel 2018. Und zwar bringe ich den als Ranking, denn daraus kann man m.E. am besten ablesen, welche Themen die Leser interessiert habe. Ich räume ein, man weiß dann nicht sicher welches, aber das nehme ich in Kauf.

Und er ergibt sich folgender Ranking:

  1. Wochenspiegel für die 33. KW., das war Aussagepsychologie, Berliner Kudamm-Raser in der 2. Runde und das “Unkollegiale Nebenzimmer”
  2. Wochenspiegel für die 41 KW., das war ein Millionenprozess, Lehrermeldeportale, Klingelschilder und “übelste” Staatsanwältin
  3. Wochenspiegel für die 11. KW., das war Schwarzfahren, Vorsteuer bei der DB, Blitzerskandal und DSGVO 2800
  4. Wochenspiegel für die 43. KW., das war ein “dickes Gesäß”, Lob für die Presse, die Kirche beim BAG, die AfD und die StPO und Sale
  5. Wochenspiegel für die 42. KW., das war UH und die Grundrechte, Mythos Interpol, nochmals DSGVO und Handy im Straßenverkehr….
  6. Wochenspiegel für die 40. KW, das war überdurchschnittliche Intelligenz, Justizwillkür, Domain: “wir-sind-afd.de” und unzulässige Emailwerbung”
  7. Wochenspiegel für die 35. KW., das war BeA-Wahnsinn, Cannabis-Plantage, Abgasskandal, JuraBlogs und Kudamm-Raser-Fall
  8. Wochenspiegel für die 20. KW., das war Dashcam, Böhmermann, Porsche, Kopftuch und der Beschuldigte bei der Polizei
  9. Wochenspiegel für die 1. KW., das war immer noch beA, Flüchtlingsobergrenze, Gerichtsverfahren auf Englisch und Männer als Mörder
  10. Wochenspiegel für die 6. KW, das war BeA kommt (?), allgemeines BlaBla, filmender Gaffer und der Altbundespräsident

Eine richtige Tendenz kann man m.E. nicht feststellen, aber: beA scheint interessiert zu haben und auch der Kudamm-Raser-Prozess. Aber vielleicht war es ja auch das “Unkollegiale Nebenzimmer”?

Nun ja, jedenfalls hat man noch mal gesehen, was in 2018 Thema war.

Meine Top-Twenty-Beiträge 2017 – Dobrindt vor Facebook, StPO 2017 und Gina-Lisa Lohfink

© kikkerdirk – Fotolia.com

Am ersten Tag des Neuen Jahres 2018 wünsche ich im ersten Posting des neuen Jahres allen Lesern und Followern meines Blogs ein frohes und erfolgreiches Neues Jahr. Und wenn man schon so lange bloggt, dann kann man auf alte Beiträge zurückgreifen und das wiederholen,w as man früher schon mal geschrieben hat – das Rad wird eben nicht jedes Jahr neu erfunden:

Ich verspreche auch in diesem Jahr: Den „BOB“ wird es auch 2018 geben – wenn der liebe Gott mich lässt. Ich hoffe auf viele interessante Entscheidungen, die dann zu vielen interessanten Postings führen. Und ich habe wieder keinen Zweifel: „Die Justiz wird es auch 2018 schaffen“. 🙂

Das erste Posting des neuen Jahres ist dann – wie auch in den vergangenen Jahren – dem Rückblick auf das gerade abgelaufene Jahr gewidmet. Es bleibt dabei – und ich wiederhole jetzt das, was ich schon 2015, 2016 und 2017 geschieben habe: „Das Jahresende und/oderder Jahresanfang ist die Zeit der Rückblicke, privat und auch beruflich. Und daher auch in Blogs, in denen in diesen Tagen an vielen Stellen Rückschau gehalten wird. So daher dann heute auch bei mir und da bietet sich eben der Neujahrstag an. So ganz ist man ja aus dem alten Jahr noch nicht raus und so ganz noch nicht im neuen Jahr drin. Und man weiß ja nicht, was das neue Jahr bringt, da schaut man vielleicht lieber noch mal zurück. Da weiß man ja, was man hatte“.

Daher dann jetzt die Top-Twenty der Postings aus dem Jahr 2017, meinen privaten Rückblick hatten ich ja gestern schon schon unter Mein (persönlicher) Jahresrückblick – mit Ausblick: Es waren/bleiben die „Prinzessinnen“ und meine Bücher. Wenn ich alles richtig und alles richtig (aus)gelesen habe, ergibt sich folgendes Ranking:

  1. Mobilfunkparagraf, oder: Demnächst ist im Pkw alles verboten, auch das Navi oder die Fernbedienung = Dobrindtscher Irrsinn,
  2. Nachschau u.a. beim “Facebook-Profil” des Schöffen, oder: Für das “Edathy-Urteil” “schäme ich mich”,
  3. Widerruf der “Hoeneßbewährung”?, oder: Wie ahnungslos darf man als Justizminister eigentlich sein?,
  4. “Durchsuchung war rechtswidrig”, oder: Wenn sich eine Strafkammer von 241 kg Haschisch nicht verführen lässt,
  5. Beweiswürdigung beim sexuellen Missbrauch, oder: Das “Porno-Video” auf dem Handy hätte man erörtern müssen,
  6. Sondermeldung: Die Änderungen der StPO 2017 sind da – und dazu gleich ein Ebook,
  7. Schlimmer geht nimmer, oder: Strafschärfend ist, dass die Tatopfer/Frauen “weniger attraktiv” waren,
  8. “Die Wahl des Verteidigers als tatbestandsbegründendes Moment” oder: Die objektivste Behörde der Welt,
  9. Auf dem Kfz-Kennzeichen haben “Stinkefinger” und Reichsflagge nichts zu suchen….
  10. Fehler bei der Blutentnahme, oder: Dann gibt es aber einen Pflichtverteidiger,
  11. Nicht (richtig) belehrt?, oder: Dann gibt es einen Pflichtverteidiger,
  12. Unverständlicher Verteidigerfehler, oder: Wer das nicht kann, sollte keine Revisionen machen,
  13. Wochenspiegel für die 7. KW., das war Lena Leaks, nochmals Gina-Lisa, Kinderpornos und klare Worte vom EuGH,
  14. Köln, wie es singt und lacht, oder: 35.000 Bußgeldverfahren müssen eingestellt werden,
  15. Fünf kluge Köpfe haben es überlesen, oder: Auch beim BGH kocht man nur mit Wasser,
  16. Gina-Lisa Lohfinks Revision hat kaum Erfolg, oder: Wenn man “den Haien vorgeworfen wird”,
  17. Ich habe die Geschwindigkeitsbeschränkung übersehen”, oder: Was der Amtsrichter dann tun muss,
  18. (Keine) Verjährungsunterbrechung, oder: Bloß keine Vollmacht vorlegen,
  19. Klassischer Fehler XXXV: “Du bist trotzig und unbelehrbar”, also höhere Strafe,
  20. VorRiBGH Fischer schreibt „beleidigend, diskriminierend, verleumdend, nötigend, betrügend und übervorteilend“, oder: Ein ganz Schlimmer 🙂 .

Eine für mich interessante Mischung. Wieder hat es kein Gebührenbeitrag in das Ranking geschafft. Und an der Spitze Dobrindt, der schlägt sie alle. Wenigstens das schafft er 🙂 . Im Übrigen: Ein straf(verfahrens)rechtliches Übergewicht 🙂 . Nicht Dobrindt, sondern die Beiträge

Wer den Wochenspiegel für die 52.KW, sucht. Den hatten wir schon am Samstag, den 30.12.2017.

Meine Top-Twenty-Beiträge 2016 – Gina-Lisa Lohfink schlägt Fischer, den Facebook-Vorsitzenden und auch Poliscan-Speed

 © kikkerdirk - Fotolia.com

© kikkerdirk – Fotolia.com

Am ersten Tag des Neuen Jahres wünsche ich im ersten Posting 2017 allen Lesern und Followern meines Blogs ein frohes und erfolgreiches Neues Jahr. Ich verspreche auch in diesem Jahr: Den „BOB“ wird es auch 2017 geben – wenn der liebe Gott mich lässt. Ich hoffe auf viele interessante Entscheidungen, die dann zu vielen interessanten Postings führen. Und ich habe wieder keinen Zweifel: „Die Justiz wird es auch 2017 schaffen“. 🙂

Das erste Posting des neuen Jahres ist dann – wie auch in den vergangenen Jahren – dem Rückblick auf das gerade abgelaufene Jahr gewidmet. Es bleibt dabei – und ich wiederhole jetzt das, was ich schon 2015 und 2016 geschieben habe: „Das Jahresende und/oderder Jahresanfang ist die Zeit der Rückblicke, privat und auch beruflich. Und daher auch in Blogs, in denen in diesen Tagen an vielen Stellen Rückschau gehalten wird. So daher dann heute auch bei mir und da bietet sich eben der Neujahrstag an. So ganz ist man ja aus dem alten Jahr noch nicht raus und so ganz noch nicht im neuen Jahr drin. Und man weiß ja nicht, was das neue Jahr bringt, da schaut man vielleicht lieber noch mal zurück. Da weiß man ja, was man hatte“.

Daher dann jetzt die Top-Twenty der Postings aus dem Jahr 2016, meinen privaten Rückblick hatten ich ja gestern schon schon unter Mein (persönlicher) Jahresrückblick – mit Ausblick: Es bleiben die „Prinzessin“ und meine Bücher. Der 2016-er Rückblick müsste so passen. Ich hatte nämlich auch in diesem Jahr wieder das Problem mit der Blog-Statistik. Die schöne von JetPack steht nach wie vor nicht zur Verfügung. Und im Laufe des Jahres musste ich dann noch ein anderes Statistik-Tool aufspielen. So hatte ich auch für 2016 nur einen Überblick für einige Monate zur Verfügung, was ich aber dann mal mit dem Ranking meiner Beiträge im Jahresranking bei JuraBlogs abgeglichen habe. Und das ergibt dann folgende Tabelle:

Top-20-Posts 2016

1.Gina-Lisa Lohfink – und was kommt jetzt noch?24.08.2016
2.Mal wieder Poliscan Speed, oder: Verstoß gegen Bauartzulassung = keine Verurteilung/Einstellung05.12.2016
3.Wer auf Facebook hetzt, kann nicht Schöffe sein10.08.2016
4.Wann darf der Rechtsanwalt vor einem Termin übernachten?, oder: Wann muss der fröhliche Wecker klingeln?06.12.2016
5.Durchsuchung im Bußgeldverfahren, oder: Klatsche aus Karlsruhe für den (zu) „wilden Süden09.08.2016
6.Der BGH ist für Reichsbürger nicht zuständig……16.08.2016
7.„Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause: JVA…“. oder: Das unfassbare Facebook-Profil eines StK-Vorsitzenden23.02.2016
8.Fachanwalt: Fachbeiträge auf der Homepage erfüllen nicht die Fortbildungspflicht…19.07.2016
9.Sicherheitsgurt angelegt? Nein, fahre aber auch nur mit Schrittgeschwindigkeit30.06.2016
10.Wenn der 12-jährige die 11-jährige zum Oralsex auffordert, ist das kein Spaß (mehr)25.06.2016
11.„Ich will zu Fischer!!“, aber: „Herr Fischer macht nicht alles beim BGH“….“01.09.2016
12.Darf man als Verteidiger die ganzen Akten kopieren?08.07.2016
13.Machst du mir Arbeit, verurteile ich wegen Vorsatz, oder: Einspruchsbeschränkung30.06.2016
14.Der „Sexfilm“ des Vertrauenslehrers, oder: Filmen beim Sex09.08.2016
15.„Unsachliche“, „reißerische“, „dilettantische“ Anwaltwerbung, oder: Frevel am Antlitz der „heiligen deutschen Anwaltschaft“?29.08.2016
16.Der Schöffe mit Handy in der Hauptverhandlung, oder: Ein Schöffe weniger07.07.2016
17.Für die Vollmachtsverweigerer, oder: „…. nix mit schriftlicher Vollmacht/Ermächtigung“05.07.2016
18.Kein Handyverstoß, oder: An der Einlassung kam das AG nicht vorbei06.07.2016
19.In eigener Sache: Manchmal reicht es mir… ich kann aktuell einen drauf setzen….30.05.2016
20.„….der Richter hat das Protokoll gefälscht!“ — Vorsicht, Vorsicht!18.02.2016

Wieder eine m.E. eine interessante Mischung, für mich vor allem deshalb, weil es nur ein Gebührenbeitrag in das Ranking geschafft hat. Aber dafür Gina-Lisa Lohfink an der Spitze. Irgendwie habe ich es geahnt. Sie und ihr Verteidiger schlagen Fischer, den Facebook-Vorsitzenden und auch Poliscan-Speed. Wenigstens das schaffen sie 🙂 .

Ach so: Und heute gibt es dann keinen Wochenspiegel für die 52.KW, den hatten wir schon am Freitag, den 30.12.2016.

Jahresrückblicksong 2016 – auch in diesem Jahr mit den “Zwergpisnchern”

© S.T.A.R.S - Fotolia.com

© S.T.A.R.S – Fotolia.com

Das Jahr 2016 läuft ab, es sind nur noch 12 Stunden, dann begrüßen wir das neue Jahr 2017 und fragen uns, was kommt.

Aber vorher fragen wir: Wie war 2016?  Und dazu greife ich dann auch in diesem Jahr auf die „Zwergpisncher“ auf You-Tube zurück, die auch in diesem Jahr mit einem „Jahresrückblicksong“ „Frohes Fest 2016“. aufwarten. Auf den verlinke ich – wie auch in den Vorjahren. Nun, in diesem Jahr etwas ernster, aber an der ein oder anderen Stelle war es ja auch nicht lustig.

Verbunden ist der Link mit allen guten Wünschen für 2017. Und: So schlimm soll es schon nicht werden. Hoffentlich 🙂 .

Jahresrückblick/Themen 2016, das war Gina-Lisa Lohfink, beA, Brexit, Dashcam und NSU

 © stockpics - Fotolia.com

© stockpics – Fotolia.com

Auch in diesem Jahr gibt es – wie in den Vorjahren – einen Jahresspiegel bzw. Jahresrückblick auf die Themen 2016. In den vergangenen Jahren habe diesen Rückblick immer am letzten Sonntag des Jahres gebracht. Das war in diesem Jahr schlecht, da das der 1. Weihnachtsfeiertag war. Wer will da so etwas schon lesen. Daher versuche ich es am 2. Weihnachstag 🙂 . Das geht das mit dem Erinnern vielleicht schon besser.

Wie in den vergangenen Jahren gilt: Dies ist kein Ranking, sondern ein persönlich eingefärbter Rückblick auf das zu Ende gehende Jahr. Dabei lasse ich wier immer die „Abmahnungsbeiträge/-welle“ außen vor und auch das Kuriose findet keinen Eingang in den Rückblick 2016; wer sich noch einmal an 2015 erinnern möchten der kann das hier tun: Jahresrückblick/Themen 2015, das war NSU, Edathy, PoliscanSpeed/ESO ES 3.0, die ARAG und Vollmachten

Und das waren dann die/meine Themen 2016:

  1. Gina-Lisa Lohfink – oder: Wie sich eine Frau verheizt oder wie sie verheizt wird?: Keine Solidarität mit Gina-Lisa Lohfink, oder:  Taube auf dem Brett, oder: Keine Sonderbehandlung von Gina-Lisa Lohfink, und: Gina-Lisa Schwarzer mit Alice Lohfink oder (mein Beitrag): Gina-Lisa Lohfink – und was kommt jetzt noch?, den Abschluss macht in Sachen Gina-Lisa Lohfink: Wir kämpfen weiter für ein gerechtes Ergebnis,
  2. Dauerthema beA war in fast jedem Wochenspiegel, u.a. mit: Bea Portal online, oder: beA und DATEV,  oder: Aufladeverfahren für beA-Signaturkarten startet, mit: Boxenstopp für Anwaltspostfach beA, oder: Das beA kommt wirklich: BMJ als weißer Ritter, Bundesrat als Knappe (Update 28.9. – wir waren zu optimistisch), oder: beA startet auch nicht am 29. September…, oder: beA startet heute nicht,und dann mit der erlösenden Nachricht:  beA funktioniert – erste Nachricht vom Gericht erhalten,
  3. immer noch Poliscan-Speed, mit: Mal wieder Poliscan Speed, oder: Verstoß gegen Bauartzulassung = keine Verurteilung/Einstellung, oder mit: AG Erfurt zu PoliScan Speed: Verwaltungsbehörde muss Falldatei, Token und Passwort übersenden,
  4. das Mobiltelefon: Gilt das Handyverbot am Steuer nur noch eingeschränkt?,  oder: Handy am Steuer & Fußgänger mit Handy,
  5. Pokemon: u.a. mit Pokémon Go und das „digitale Hausrecht“, oder:Pokemon Go: Haftung für Schäden, oder: Steuerfalle Pokémon Go, oder: Pokemon go und der Jurist,  oder: Pokémon Go…home!, oder: Datenschutzsorgen um Pokemon Go berechtigt,
  6. Whats-App: WhatsApp-Nutzerdaten für Facebook: Widerspruch!, oder: Welche Daten verwendet Facebook für personalisierte Werbung? – 98 Daten und mehr enthüllt!, oder: Facebook und WhatsApp, seit heute noch engere Partner,
  7. der Brexit und was damit zusammenhängt, und zwar u.a.: UK-Presse nennt Boris Johnson einen „planlosen Lügner und Betrüger“, oder: Warum es kein schottisches Veto geben kann, oder: BREXIT für 350 Millionen Pfund in der Woche?, oder: Zwei Jahre sind nicht immer gleich zwei Jahre: wann beginnt der Brexit-Countdown?, oder: BREXIT aktuell – Zukunft von Datentransfers nach Großbritannien, oder: Brexit – Vertretungsbefugnis von Anwälten aus dem Vereinigten Königreich, sowie: Das Ende der Nationalstaaten,
  8. Vollmachtsfragen mit: Und noch mal was zur Vollmacht: Rücknahme des Rechtsmittels, oder: Mal wieder: Keine Wirksame Zustellung an Sozietät – die zugrunde liegende Entscheidung des OLG Zweibrücken, oder: Für die Vollmachtsverweigerer, oder: “…. nix mit schriftlicher Vollmacht/Ermächtigung”,
  9. Dashcam: Die Dashcam und der Nachbarschaftsstreit: AG Neu-Ulm ver­wer­tet Aufnahmen im Strafverfahren, dazu dann auch: Hilfe, mein Nachbar beobachtet mich mit einer Dashcam…. darf der das?, oder: Dashcam-Nutzung ist unzulässig! LG Memmingen bejaht Unterlassungsanspruch, oder: Datenschutzrechtlich zulässige Dashcams?, oder: Kein Beweisverwertungsverbot für Dashcam-Videos,
  10. und dann immer noch NSU: NSU: Das BKA hat Ihnen eine wichtige Mitteilung zu machen!!!!, oder: Der Mordfall Peggy wird im “NSU-Prozess” wohl keine Rolle spielen, oder: Skandal ohne öffentlichen Aufschrei: Verfassungsschutz hat im NSU-Komplex vorsätzlich Akten vernichtet, oder: “An der Einstellung meiner Mandantin hat sich nichts geändert”, und schließlich mit: Impressionen, oder: (M)ein Tag im NSU-Verfahren – nicht viel los.

Wie gesagt: Persönlich “eingefärbt”.