Sonntagswitz, nach dem “Tag der Software-Freiheit” heute zu Computern

© Teamarbeit – Fotolia.com

Für den Sonntagswitz bin ich ja immer auf der Suche nach Aktions-/Gedenktagen. So auch an diesem Sonntag für die vergangene Woche. Und da bin ich bei meiner Suche auf den 18.09.2021 gestoßen. Das war gestern und das war der “Tag der Software-Freiheit“. Und dieser “Fund” führt dann hier zu Witzen zu Computern usw.

Was steht auf dem Grabstein eines Computer-Freaks?

Für immer offline.


Eines Tages sagt Herbert zu Walter in der Cafeteria: „Mein Ellbogen tut weh. Ich glaub, ich muss zum Arzt“.

„Hör zu. Du musst dafür nicht zum Arzt gehen,“ antwortet Walter. Es gibt da einen Diagnose-Computer im neuen Lidl. Du gibst einfach eine Urinprobe ein und der Computer sagt dir, was du hast und was du dagegen tun sollst. Der braucht dafür nur zehn Sekunden und es kostet zehn Euro.”

Also pinkelt Herbert in ein kleines Glas, und bringt dies zu Lidl. Er wirft 10 Euro ein und der Computer verlangt die Urinprobe. Er schüttet sie in den Trichter der Maschine und wartet.

Zehn Sekunden später druckt der Computer das Resultat: “Sie haben einen Tennisarm. Baden Sie ihn in warmem Wasser und vermeiden Sie anstrengendeTätigkeiten. Es wird innerhalb von zwei Wochen besser. Herzlichen Dank für Ihren Einkauf bei Lidl.”

Am Abend, immer noch erstaunt über die neue Technologie, beginnt Herbert sich zu fragen, ob man den Computer überlisten könnte. Er mischt etwas Leitungswasser, eine Stuhlprobe seines Hundes, Urin seiner Frau und der Tochter, sowie etwas Sperma von sich selbst…

Er eilt zurück zu Lidl, gespannt auf das Resultat. Er wirft wiederum 10 Euro ein, leert sein Gemisch in den Trichter und wartet.

Der Computer druckt folgendes aus:

  1. Ihr Leitungswasser ist zu hart. Sie müssen Entkalker bei mischen.
  2. Ihr Hund hat einen Bandwurm. Baden Sie ihn mit Anti-Pilz-Shampoo und geben Sie ihm Spezialfutter.
  3. Ihre Tochter nimmt Kokain. Bringen Sie sie in eine Entziehungskur.
  4. Ihre Frau ist schwanger. Zwillinge. Sie sind nicht der Vater. Besorgen Sie sich einen Anwalt.
  5. Wenn Sie nicht aufhören zu onanieren, wird der Tennisarm nie besser!

Herzlichen Dank für Ihren Einkauf bei Lidl! Lidl lohnt sich.


Die Mutter sagt zu Elias: Wenn du in der nächsten Arbeit eine Zwei nach Hause brings,t darfst du dir was wünschen.”

Am nächsten Montag bringt Elias eine Zwei nach Hause.

Er fragt. “Darf ich mir jetzt etwas wünschen?

Die Mutter sagt: “Ja.”

“Dann möchte ich einen Computer.”

“Das ist viel zu teuer.”

Elias: “Okay, dann möchte ich einen Tag Vater sein.2

Die Mutter: “Okay.”

Elias: “Komm Schatz, lass uns für Elias einen Computer kaufen.”


Warum nimmt eine Blondine ihren Computer mit in den Aufzug?

Damit er runter fährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.