Sonntagswitz: Das ist an Ostersonntag nicht schwer: Häschenwitze

Heute dann an Ostersonntag gibt es natürlich auch Sonntagswitze. Und da sind dann wieder Häschenwitze. Ich habe jetzt nicht geschrieben, wie in jedem Jahr, weil ich mir nicht sicher bin, ob das stimmt, Vielleicht hätte “traditionsgemäß” in etwa gepasst.

© Perry – Fotolia.com

In dem Sinne:

Häschen kommt zum Polizeipräsidenten. “Haddu heiße Spur?”

Polizeipräsident: “Aber ja.”

Häschen: “Muddu aufpassen daddu dich nicht verbrennst.”


Häschen kommt zum Metzger und fragt: “Haddu Schweinshaxen?”

“Ja.”

“Haddu eine Rinderbrust?”

“Ja.”

“Haddu einen Kalbskopf?”

“Ja.“

“Haddu Eisbein?“

“Ja.“

“Haddu Schweinsohren?“

“Ja.”

“Muddu aber scheußlich aussehen!”


Kommt Häschen in ein Teppichgeschäft: “Haddu Läufer?”

Antwortet der Verkäufer: “Ja, die haben wir.”

“Muddu zu Olympiade schicken!”


Häschen geht zum Bäcker: “Haddu Blödchen?“

“Ja, aber es heißt ‘Brötchen’ – nicht ‘Blödchen‘!“

Am nächsten Tag kommt Häschen wieder zum Bäcker: “Haddu Blödchen?”

“Nein, es heißt verdammt noch mal ‘Brötchen‘!”

So geht das eine Woche lang. Schließlich wird es dem Bäcker zu dumm und er sagt zum Häschen: “Wenn du beim nächsten Mal wieder ‘Blödchen‘ sagst, nagle ich dich an die Wand!”

Am nächsten Tag kommt Häschen wieder zum Bäcker: “Haddu Hammer?“

“Nein, warum?“

“Haddu Nägel?“

“Nein, warum?“

“Dann drei Blödchen, bitte.“

Und zur “Feier des Tages” dann heute mal ein anderes “Sonntagswitzbild”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.