Sonntagswitz: Und heute noch einmal Schokoladenwitze, zu den “Schokoladentagen

© Teamarbeit – Fotolia.com

Schokolade, Schokolade. Ja, heute noch einmal “Schokoladenwitze”. Denn: In den Usa wurde am vergangenen Donnerstag dann noch der Erdnussbutter-Schokoladen-Tag in den USA – National Peanut Butter and Chocolate Day gefeiert und wird am kommenden Dienstag derTag der Vollmilchschokolade – der amerikanische National Milk Chocolate Day gefeiert werden. Nun ja, man weiß nicht so richtig, ob da in diesem Jahr auch “gefeiert” wird.  Jedenfalls nehme ich die “Tage” mal als Themengrundlage. Man muss positiv denken. Daher noch einmal “Schokolade” (vgl. auch schon hier: Sonntagswitz: Zum “Tag der Schokolade” gibt es “Schokoladenwitze”

Hier sind dann:

Sitzt im Zug ein Geschäftsmann bei einer älteren Oma im gleichen Abteil. Da zieht die Oma einen Beutel mit Haselnüssen aus der Tasche und bietet dem Geschäftsmann welche an. Der greift natürlich gern zu und isst ein paar. So geht das ein paar Mal.

Nach einer längeren Zeit sagt der Geschäftsmann: “Ich kann doch nicht Ihre ganzen Nüsse essen. Sie haben doch sicher nur eine kleine Rente. Wo haben Sie denn die Nüsse immer her?”

Darauf antwortet die Oma: “Ach wissen Sie. Ich esse ja diese Nussschokolade für mein Leben gern, mit dieser Schokolade und den ganzen Nüssen. Nur die Nüsse, die kann ich einfach nicht mehr beißen.”


Wie viele Blondinen braucht man um einen Schokoladenkuchen zu backen?

Fünf! Eine macht den Teig und vier schälen die Smarties.


Ein Heilpraktiker hat es mir erklärt.

Die Krankenkassen bezahlen Homöopathie, weil sie “in Einzelfällen helfen können soll”.

Das wirft allerdings die Frage auf: Warum ist die Kostenübernahme von Schokolade ein Problem?


Fährt eine junge Frau mit einem Sportwagen auf einer Landstraße. Als sie zwei trampende Nonnen sieht, nimmt sie sie mit.

Sagt die eine Nonne: “Sie haben aber eine schöne Pelzjacke!”

Meinte die Frau: “Hat mich nur eine Liebesnacht gekostet!”

Sagt die andere Nonne: “Und was für ein schickes Auto sie haben!”

Meint die Frau: “Hat mich nur zehn Liebesnächte gekostet!”

So geht das eine ganze Weile. Irgendwann sagt die eine Nonne zu der anderen: “Da hat uns der Abt ganz schön reingelegt mit seiner Tafel Schokolade!”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.