Sonntagswitz, heute natürlich zum Nikolaus

© Teamarbeit – Fotolia.com

Da in der vergangenen Woche Nikolaustag war, bieten sich heute natürlich Nikolauswitze an, und zwar:

Die Beamten bei der Post öffnen einen Brief, der an den Nikolaus adressiert ist. Ein Beamter beginnt zu lesen …

“Lieber Weihnachtsmann. Ich bin 10 Jahre alt und Vollwaise. Hier im Heim bekommen immer alle Kinder nette Geschenke, nur ich nicht. Ich wünsche mir so sehr einen Füller, eine Mappe und ein Lineal.”

Die Beamten sind sehr gerührt und sammeln untereinander. Leider reicht es nur für einen Füller und eine Mappe. Nach 3 Wochen kommt wieder ein Brief vom selben Absender.

Sofort öffnet einer den Brief und beginnt laut zu lesen:

“Lieber Nikolaus! Vielen Dank für die schönen Geschenke! Ich habe mich sehr gefreut! Leider hat das Lineal gefehlt, aber das haben bestimmt die Idioten von der Post geklaut!”


Wer schnappt sich zuerst den Hundertmarkschein, der auf der Strasse liegt?

Der Nikolaus, eine kluge Blondine oder eine dumme Blondine?

Keiner. Es gibt weder den Nikolaus noch eine kluge Blondine und die dumme denkt, es wäre ein breitgetretener Kaugummi.


Nikolausgedicht der Frau:

Müde bin ich, geh zur Ruh,
mache meine Augen zu.
Lieber Nikolaus bevor ich schlaf,
bitte ich Dich noch um was.
Schick mir mal ‘nen netten Mann,
der auch wirklich alles kann.
Der mir Komplimente macht,
nicht über meinen Hintern lacht,
mich stets nur auf den Händen trägt
und sich Geburtstage einprägt,
Sex nur will, wenn ich grad mag
und mich dann liebt den ganzen Tag.
Soll die Füße mir massieren
und mich schick zum Essen führen.
Er soll treu und zärtlich sein
und mein bester Freund noch oben drein.


Nikolausgedicht des Mannes:

Lieber Nikolaus ,
schicke mir eine taubstumme Nymphomanin,
die einen Getränke- oder Fleischhandel besitzt und Jahreskarten fürs Stadion.
Und es ist mir scheißegal, dass sich das nicht reimt!

2 Gedanken zu „Sonntagswitz, heute natürlich zum Nikolaus

  1. Katharina

    Mit derart dummen und frauenfeindlichen “Witzen” wird man aber kein Fall für St. Nikolaus, sondern nur einer für Knecht Ruprecht.

  2. Detlef Burhoff Beitragsautor

    Was will man mit derart dummen und humorlosen Kommentaren – gehen Sie eigentlich zum Lachen in den Keller? – eigentlich erreichen? Albern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.