Aus 2013: Wochenspiegel für die 46. KW, das war ein dreister (?) Rechtsanwalt, das Focus-TOP-Siegel und das Wulff-Verfahren

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Wenn ich im Urlaub bin, kann ich nicht oder nur schwer einen Wochenspiegel erstellen, denn ich möchte nun nicht nur deswegen das Notebook mitschleppen müssen. Daher ist es inzwischen “Tradition”, dass ich an den “Urlaubssonntagen” zurückschaue, was es in früheren Jahren in den jeweiligen Wochen gegeben hat. Und das tue ich auch dieses Mal.

Und ich gehe ganz weit zurück, nämlich in das Jahr 2013. Das habe ich aus der 46. KW. berichtet über:

  1. zunächst über das Wulff-Verfahren, u.a. mit: Wulff. Alles merkwürdig, oder: Hannoveraner Zirkusspiele,

  2. Deutschlands dreistesten Rechtsanwalt (?),

  3. Technik im Gerichtssaal, vgl. auch hier noch,

  4. die Verhöhnung der Leistung des Rechtsanwalts,

  5. Reaktionen auf das “Focus-TOP-Anwalt-Siegel“, oder auch noch hier 🙂 und hier,

  6. die “Heulsuse der Nation“,

  7. ein überklebtes Tempo-30-Schild in Weimar,

  8. die Frage, ob wir bald ein innerdeutsches Internet haben?,

  9. Tempo 200 und die Betriebsgefahr,

  10. und dann war da noch der berühmte Adoptivvater.

Tja, lang, lang ist es her.