Wochenspiegel für die 38. KW., das war die “Schlampe” Künast, Persönlichkeitsstörung, Nachwuchssorgen und das Navigationsgerät im Pkw

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Es ist Herbst, was man auch an den “Wochenzahlen” merkt: 38 KW. Und aus der ist zu berichten über:

  1. Gerichtsentscheidung: Renate Künast darf auf Facebook als „Sondermüll“, „Schlampe“ und Schlimmeres beschimpft werden, ein Beitrag von vielen…,
  2. Diagnose „Persönlichkeitsstörung“,
  3. Bäume in Nachbars Garten (dürfen bleiben),

  4. LG Saarbrücken zu Sorgfaltspflichten einer Kfz-Werkstatt bezüglich Kundenfahrzeugen: keine ständige Überwachung notwendig,

  5. Es gibt die rote Karte, wenn man unberechtigt Überstunden aufschreibt!,

  6. Datenschutzbeauftragter verbietet AfD-Prangerportal :Es werden politische Meinungen der Lehrer gesammelt,
  7. OVG Münster: Polizei darf keine Fotos von Versammlungen auf Twitter und Facebook veröffentlichen – Rechtswidriger Eingriff in die Versammlungsfreiheit,
  8. Nachwuchssorgen in Rheinland-Pfalz,

  9. Und aus meinem Blog: OWi II: Navigationsgerät als elektronisches Gerät?, oder: Ob fest verbaut, ist egal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.