Wochenspiegel für die 38. KW., das war Konfliktrichter, Ex-Bundesrichter/Journalistin, Millionen für U-Haft und 30-Mio-Urteil in den Sand gesetzt

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Wir beenden dann heute die 38. KW., das Jahr ist also schon weit fortgeschritten. Und natürlich dann auch aus dieser Woche einen Wochenspiegel, und zwar mit folgenden Hinweisen:

  1. Von Konfliktrichtern,

  2. Ex-Bundesrichter Fischer verklagt Journalistin,

  3. VW muss trotz Berichterstattung Schadensersatz an Kundin zahlen,

  4. Millionenentschädigung für U-Haft

  5. beA-Warnung: Aufgrund der aktuellen Uhrzeit kann die Übertragung vor 24:00 Uhr womöglich nicht abgeschlossen werden.

  6. OLG Brandenburg: Kein Beweisverwertungsverbot bei Einsatz Privater zum Scannen von Dokumenten für die Verwaltungsbehörde,

  7. OLG Saarbrücken: Kein Ersatz von Standgeldkosten nach Abschleppen eines unbefugt abgestellten Fahrzeugs,

  8. BayLDA: Bußgeldverfahren gegen Webseiten-Betreiber wegen Google Analytics, Double Click und Criteo ,

  9. Was passiert eigentlich mit dem Tatort, wenn die SpuSi weg ist ?
  10. und aus meinem Blog: In 30 Mio.-Geldbußensache Urteilsabsetzungsfrist versäumt, oder: Zumindest peinlich bzw. Teamwork erforderlich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.