Sonntagswitz: Zum Herbstanfang Witze zum/um den/mit dem Herbst…

© Teamarbeit – Fotolia.com

Am 1. September war der kalendarische Herbstanfang. Da liege ich heute ja gerade noch in der “Oktav”, wenn ich Hernstwitze bringe, und zwar:

In der Religionsstunde fragt der Pfarrer: „Wer kann mir sagen, wie lange Adam und Eva im Paradies waren?“

„Bis zum Herbst“, antwortet ein Schüler.

„Wieso bis zum Herbst?“

„Weil dann die Äpfel reif sind!“


Sagt der alte Lord zu seinem Butler:

„James, es ist Herbst und nasskalt. Meine Frau hasst kalte Füße. Ich soll Sie anweisen, ab heute eine Wärmflasche mit ins Bett zu nehmen.“


Zwei Bären sitzen in ihrer Höhle und schauen zu, wie im Herbst das Laub von den Bäumen fällt.

Meint einer der Bären: „Eines kann ich Dir sagen, irgendwann lasse ich den Winterschlaf doch mal ausfallen und sehe mir den Typen an, der im Frühling immer die Blätter wieder an die Bäume klebt!“


und der Spruch passt immer:

Die Bahn kommt immer pünktlich, ausser im Sommer, Frühling, Herbst und Winter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.