Wochenspiegel für die 29. KW., das war Europäischer HB, lebenslang, Whatsapp-Gerüchte und HIV-Infektion

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Die 29. KW. läuft ab. Aus ihr gibt es Folgendes zu berichten:

  1. Europäischer Haftbefehl darf nicht mehr von deutscher Staatsanwaltschaft ausgestellt werden ,

  2. Lebenslang – muss das sein?,

  3. § 206 StGB – Ein Problem für die IT-Sicherheit?

  4. HIV-Infektion führt nicht generell zu einer Polizeidienstuntauglichkeit,

  5. OLG Celle zu Kollision zwischen Kind und Pkw: Alleinhaftung von 11-Jähriger bei Betreten der Fahrbahn an roter Fußgängerampel

  6. Eintrag im Führungszeugnis – wann wird er gelöscht?,

  7. Kleiner Waffenschein und Straftaten ,

  8. eSport vs. Sport I: Kann ein eSport-Verein sinnvollerweise als (gemeinnütziger) Verein gegründet werden?
  9. Gerüchteküche in WhatsApp-Chat um Vergewaltigung begründet fristlose Kündigung,

  10. und dann aus meinem Blog: Update zu: Wenn der Wahlverteidiger die Aussetzung der HV erzwingt, oder: Das kann teuer werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.