Wochenspiegel für die 26 KW., das war(en) Follower, Abschuss einer Drohne, Raser in Berlin und demonstratives Kiffen

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Die 26. KW. läuft heute ab und mit ihr ein “heißer Juni”. Aus dessen letzter Woche berichte ich über:

  1. Die Follower, die ich rief … Welchen Bindungen unterliegt der Staat beim Blockieren seiner Kritiker in den sozialen Medien?

  2. AG Riesa: Drohne, die ein privates Grundstück unerlaubt überfliegt, darf privat abgeschossen werden,
  3. Geschäftsgeheimnisse: Was bedeutet das neue Gesetz für Unternehmen?

  4. Auf Flucht zwei Menschen getötet – LG Berlin verurteilt Raser wegen Mordes,
  5. Liebe zu Gefangenem führt zur Entlassung einer Justizvollzugsbeamtin,

  6. Weiblicher Griff in Hüftspeck mit Arbeitsrechtsfolgen

  7. Der Angeklagte sollte Lotto spielen,

  8. Nicht zu demonstrativ kiffen,

  9. BGH: “Griff in die Kasse” durch Geschäftsführer einer GmbH der zur Insolvenz der GmbH führt kann mittelbare vorsätzliche sittenwidrige Schädigung der GmbH-Gläubiger sein
  10. und dann aus meinem Blog: Mit einem 605 PS-Boliden mit 150 km/h nachts durch Berlin, oder: Alleinrennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.