Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 31. KW., das war beA, Anwalt ohne Krawatte, Datenspass und eine zerschnittene Deutschlandfahne

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Und schon wieder geht eine “heiße Woche” zu Ende. Bei den Temperaturen stimmt das sicherlich, ob auch bei den “Wochenthemen”, mag jeder für sich entscheiden. Ich weise hier heute hin auf:

  1. Datenspass im Anwaltszimmer,

  2. Passt zur Reisezeit: Die 70-Cent-Frage entlang der Autobahn,
  3. Verstoß gegen das Recht auf ein faires Verfahren – Dridi gegen Deutschland,

  4. Kein Anwalt ohne Krawatte,
  5. EGMR: Sedlmayr-Mörder haben kein “Recht auf Vergessen” im Netz,
  6. Posten einer zerschnittenen Deutschland-Fahne kostet 2.500 EURO,
  7. Fordert der Datenschutz ein Fotografierverbot auf Schulfesten?, oder: Datenschutz an Schulen – Nun sollen es die Lehrer selber richten,
  8. LG Tübingen: Handschriftliche, offensichtliche Änderungen an Anwohnerparkausweis keine Urkundenfälschung,

  9.  und dann war da noch die Frage: Muss ich für ein erfolgreiches Jurastudium alle empfohlenen Bücher kaufen?

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.