Wochenspiegel für die 36. KW., das war: Anwaltsunterschrift, Nazischlampe, Parship und Betrug durch Haftpflichtversicherer?

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

So, dann jetzt der 36. Wochenspiegel des Jahres 2017 – der Herbst ist schon längst da. Ist vorbereitet, da ich auf der Insel bin. Aber die Technik macht es ja möglich. Also:

  1. Die Unterschrift des Anwalts – eine Herausforderung,
  2. OLG Saarbrücken: Fahrbahn von Straßen innerorts monatlich kontrollieren und Kontrolle dokumentieren
  3. Verfassungsbeschwerde wegen Ausweiszwang für SIM-Karte
  4. BVerfG: Stellt die Bezeichnung einer Gerichtsverhandlung als „Musikantenstadl“ eine Beleidigung dar?
  5. AG Eggenfelden gibt al­le Messdaten her­aus, oder: „Steter Tropfen höhlt die Gerichte so­gar in Bayern“,
  6. Nazi-Schlampe,
  7. Gewerbsmäßiger Betrug durch Haftpflichtversicherer?,
  8. Was Sie schon immer über Parship wissen sollten! (bevor Sie zur Kasse gebeten werden),
  9. „… mindestens ca.“,
  10. und dann war da noch: Warum du dich in den Semesterferien langweilen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.