Wochenspiegel für die 18. KW, das war Winnenden, Markus Lanz und eine StA mit Schadsoftware

Wir berichten heute über

  1. den BGH, Beschl. im Winnenden-Verfahren, vgl. auch hier, hier und hier,
  2. die Akteneinsicht des/durch den Verteidiger,
  3. die rechtliche Bewertung des Eierwurfs auf Polizisten,
  4. das “blaue Auge” eines Radfahrers,
  5. Markus Lanz und das geistige Eigentum (man kann sich gar nicht vorstellen, dass “Mamas Liebling” so etwas mal gemacht haben soll),
  6. die Folgen eines verweigerten DNA-Testes,
  7. den befangenen Richter am BVerfG, auch hier,
  8. die Pflicht, nach einem Autounfall die Polizei zu rufen,
  9. das Fotografieren eines Spezialeinsatzkommandos,
  10. und dann war da noch die StA, die Zahlungsaufforderungen mit Schadsoftware versendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.