Schlagwort-Archive: Käßmann

Wochenspiegel für die 14. KW, oder wir blicken mal wieder über den Tellerrand

Hier eine kleine Zusammenstellung interessanter Themen der letzten Woche(n).

  1. Im österlichen Treiben unterhalten hat vielleicht “Schröder – Steinhöfel – Käßmann – ein schönes Gemetzel” oder “Auf dem Friedrichswall nachts um 11…” oder “Schröder – Steinhöfel – Käßmann II” oder der Teil III hier War da nicht auch schon mal was mit den angeblich gefärbten Haaren?  Man darf gespannt sein, wie es weiter geht.., jedenfalls zunächst mal so.
  2. Gut zu unserem Beitrag vom 25.03.2010 “Jura novit curia…” passt dieser Beitrag zur Pflichtverteidigerbeiordnung bei anwaltlich vertretener Nebenklage” . “Jura novit curia” eben doch nicht :-).
  3. Mit Vollmachtsfragen befasst sich mal wieder der Beitrag “Ohne Vollmacht fährt man(dant) oft besser“.
  4. Über das “Handy vom Wärter wurde hier berichtet.
  5. Um “Notwendige Verteidigung bei Einholung eines Sachverständigengutachtens“- m.E. an sich eine Selbstverständlichkeit macht sich “Strafprozesse und andere Ungereimtheiten” Gedanken.

(Ehemalige) EKD-Ratsvorsitzende müsste man sein

dann geht es im Verfahren auch schnell. Im Rundfunk war heute zu hören, dass es im Fall der Trunkenheitsfahrt von Margot Käßmann offenbar schon eine Entscheidung gibt. Kann ja nur ein Strafbefehl sein, alles andere dauert länger. Der sieht als Sanktion auf die Trunkenheitsfahrt ein Monatsgehalt als Geldstrafe vor und eine Sperre von 10 Monaten. Dazu passt die Meldung im Newsticker. Also: Die Sanktion ist ja ok, darum geht es ja auch gar nicht. Aber: Als normaler Sterblicher muss man dann doch länger warten, bis man weiß, was auf einen zukommt. Oder? Wenn es doch nur immer so schnell ginge? Vgl. dazu auch So schnell kann das gehen oder Zweierlei Maß. Ein Gutes hat es natürlich: Nachdem gerade erst die Wellen hoch geschlagen sind um den Umstand der Trunkenheitsfahrt, interessiert das Ganze dann jetzt nicht schon wieder. In ein paar Monaten wäre das vielleicht anders.