Wochenspiegel für die 32. KW., das war Corona, Corona, Olympia, entblößte Genitalien und Testen vor der HV?

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Und dann hier zum Sonntagsauftakt der Wochenspiegel für die ablaufende 32. Kw., mit folgenden Hinweisen:

  1. LG Paderborn: Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen „höhere Gewalt“ dar,
  2. LG Osnabrück: Fitnessstudio muss die während der Corona-bedingten Schließungszeit erhaltenen Beiträge erstatten,
  3. Keine Nachgewährung von Urlaub bei Corona-Quarantäne,

  4. Sinnlose Strafanzeige gegen deutsche Olympiateilnehmer,

  5. VG Gießen: Ausschluss eines Polizeianwärters wegen Teilnahme an rassistischer WhatsApp-Gruppe ,

  6. „Dann lasse ich mich halt krankschreiben“: Drohung kann – muss aber nicht – außerordentliche Kündigung rechtfertigen,

  7. Entblößte Genitalien nach Hosenauszieh-Attacke ist Kündigungsgrund,

  8. VG Neustadt: Betroffener hat gegen Behörde keinen Anspruch auf namentliche Benennung von Anzeigenden ,

  9. Datenschützer attackieren Cookie-Banner,

  10. und dann aus meinem Blog: Corona II: Testpflicht für alle vor der Zutritt zur HV, oder: Geht das OLG Celle damit nicht zu weit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.