Wochenspiegel für die 5. KW., das war (ein wenig) beA, die “Fotze” beim AG Bremerhaven, der Wachtmeister und die Strafakte

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Aus der 4. KW. berichte ich dann über folgende Themen, nämlich über:

  1. Amtsgericht Bremerhaven – billiger als “Fotze” geht nicht,

  2. RAK Berlin – kein Vertrauen in Atos und die BRAK, oder: #beA-los, durch die Nacht, bis ein neuer Tag erwacht …

  3. Aufsichtsbehörde äußert sich zur Verschlüsselungspflicht von Anwälten
  4. Wie entsteht eigentlich eine Strafakte?

  5. Der Wachtmeister hat das letzte Wort,

  6. Die richterlich nicht angeordnete Fahrzeugdurchsuchung – durch den Zoll,
  7. Im Ausland geblitzt – in Deutschland zur Kasse gebeten,
  8. LG Saarbrücken zur Haftung des Rückwärtsfahrers für „Schreckreaktion“ des nachfolgenden Verkehrs,

  9. Wem gehören (digitale) Daten?,

  10. Zur Freiheit in der Freiheitsentziehung.

Ein Gedanke zu „Wochenspiegel für die 5. KW., das war (ein wenig) beA, die “Fotze” beim AG Bremerhaven, der Wachtmeister und die Strafakte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.