Sonntagswitz: Mal wieder zu Rechtsanwälten und Richtern

© Teamarbeit - Fotolia.com

© Teamarbeit – Fotolia.com

Heute finde ich kein aktuelles Thema: Wetter hatten wir gerade, Fußball auch und der kommt dann ja in den nächsten Wochen mit Macht, also müssen mal wieder die Juristen herhalten. Und da habe ich – im Netz –  gefunden – kann sein, dass ich welche schon mal hatte und das auch ältere dabei sind 🙂 :

mit österlichem Einschlag:

Häschen fragt den Rechtsanwalt: “Hast Du Vollmacht?”
Antwortet der Rechtsanwalt “Ja!”
Daraufhin Häschen: “Mutu Hose wechseln!”


den hatte ich – glaube ich – schon mal:

Die schön etwas ältere Rechtsanwältin hält ein brillantes Plädoyer für den schönen Einbrecher. Es liegt ein Freispruch in der Luft, da läßt sich die Verteidigerin zu dem Satz hinreißen:
“Ich bin so sehr von der Unschuld meines Mandanten überzeugt, dass ich ihn auf der Stelle heiraten würde.”
Darauf steht der Angeklagte auf un erklärt: “Herr Vorsitzender, für den Fall möchte ich die Tat dann doch lieber gestehen”.


und sehr schön :-):

Der Richter am AG kommt nach dem Sitzungstag zurück in sein Dienstzimmer und erblickt im Hinsetzen auf seinem Schemel eine Reißzwecke, Dorn nach oben. Mit einer Hand bewegung wischt er sie weg, setzt sich und beginnt, sein Dezernat abzuarbeiten.

Das Gleich passiert dem Richter am LG. Er stutzt und überlegt einen Moment. Dann nimmt er die Reißzwecke, drückt sie in die Sitzfläche, setzt sich und bearbeitet sein Dezernat.

Wenn ein Richter am OLG in eine solche Situation kommt, ist er zunächst irritiert. Er beguckt sich den kleinen Störenfried erst eingehend von der einen Seite, dann ausgiebig von der anderen. Schließlich setzt er sich, indem er murmelt: “Mein Vorsitzender hat sich dabei gewiss etwas gedacht.”


und dann war da noch:

Ein Mann kommt in eine Bar und sagt: “Alle Anwälte sind Arschlöcher”.
Darauf ein anderer Gast: “Beleidigen Sie mich nicht.”
Darauf der Erste: “Sie sind wohl Anwalt?”
Darauf der Zweite: “Nein, ich bin ein Arschloch.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.