Wochenspiegel für die 16. KW, das war Waffenschmuggel im NSU-Verfahren (?), ein sturer Richter in Bayern und Uli Hoeneß

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Aus der 16. KW, die bei den Dauerbrennern der letzten Zeit – NSU-Verfahren und Mollath nicht viel Neues, aber ein wenig doch, gebracht hat, berichten wir über

  1. einen befürchteten (?) “Waffenschmuggel” im NSU-Verfahren,
  2. den Fall Mollath,
  3. einen weiteren sturen Richter in Bayern, vgl. auch noch hier,
  4. die Selbstanzeige von Uli Hoeneß,
  5. eine Stromrechnung über 50.000 €, vgl. auch hier,
  6. die Haftung für Ehegatten beim Filesharing,
  7. die unzulässige Durchsuchung bei einem Zeitungsherausgeber,
  8. die Rabattaktion: Bei Regen gibt es Möbel zurück,
  9. einen Fernsehtipp, nämlich Schirachs Verbrechen,
  10. und dann war da noch das, was die Juristen in der 16 KW. erheiterte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.