Der “große Loriot” verstorben

Gerade läuft die Meldung über die Ticker, dass gestern Loriot im Alter von 87 Jahren verstorben ist (vgl. u.a. hier).

Mir wird etwas fehlen. Wenn ich nur an die wunderbaren Beiträge zu “Weihnachten bei Hoppenstedts” denke oder an den Kosakenzipfel.

Von Loriot stammt wohl auch das schöne Zitat:

In der Politik gibt niemals der Klügere nach, sondern immer der Schwächere.

Wir werden ihn vermissen.

6 Gedanken zu „Der “große Loriot” verstorben

  1. Bert Hüttemann

    “Ich heiße … na! … Erwin … ich heiße Erwin und bin Rentner. Und in 66 Jahren fahre ich nach
    Island … und da mache ich einen Gewinn von 500.000 D-Mark … und im Herbst eröffnet dann der Papst mit meiner Tochter eine Herren-Boutique in Wuppertal …”

  2. John Cage

    Nicht gerade ein strafrechtlich relevantes Thema… Außerdem finde ich es schade, daß Vicco von Bülow immer nur auf 8-10 Sketche reduziert wird. Kaum fällt das Stichwort “Loriot”, kommt einer, der wahnsinnig gut den Nudel- oder Heinzelmannsketch erzählen kann… (gähn).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.