Für 25 Cent Leben riskiert – und das dicke Ende kommt noch hinterher……

In der Tagespresse ist vor einigen Tagen über den Sprung eines Dosensammlers auf die Bahngleise im Kölner Hauptbahnhof, um von dort eine Pfanddose mit einem Wert von 25 Cent zu holen, berichtet worden (vgl. u.a. hier). dem Dosensammler ist wohl nichts passiert, aber: Lok-Führer eines einfahrenden Zuges Schock, 12 Züge verspätet und: Das dicke Ende für den Dosensammler – Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr.

2 Gedanken zu „Für 25 Cent Leben riskiert – und das dicke Ende kommt noch hinterher……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.