Sonntagswitz: Mal wieder – andere Länder, andere Sitten/Gesetze

Über das Ausscheiden der deutschen Frauen bei der Frauen-Fußball-WM macht man keine Witze. :-(. Daher habe ich lieber mal wieder gestöbert und nach kuriosen Gesetzen anderer Länder gesucht. Dabei bin ich auf das ein oder andere ganz Interessante gestoßen. Hier ein paar zur Auswahl:

Missouri:
In St. Louis darf die Feuerwehr Frauen nur dann aus brennenden Häusern retten, wenn sie vollständig bekleidet sind.

Alabama:
Männer dürfen ihre Ehefrauen nur mit einem Stock prügeln, dessen Durchmesser nicht größer ist als der ihres Daumens.

Florida:
Ledige, geschiedene und verwitwete Frauen dürfen an Sonn- und Feiertagen nicht Fallschirm springen.

Idaho:
Hier steht steht Sex im Auto unter Strafe, Polizisten, die die “Täter” ertappen, müssen vor der Festnahme jedoch hupen und dann 3 Minuten warten.

Und dann noch:

Kentucky:
Frauen dürfen nicht im Badeanzug auf die Straße – es sei denn, sie wiegen weniger als 42 bzw. mehr als 92 Kilo, oder sie sind bewaffnet.

Mehr dann noch hier.

5 Gedanken zu „Sonntagswitz: Mal wieder – andere Länder, andere Sitten/Gesetze

  1. Pingback: Feuerwehr News

  2. GlaubsNichtGleich

    Auf jeden Fall lustig. Aber auch mit Quellen, d. h. aktuellen Gesetzestexten belegbar?

  3. Susanne

    Diese angeblichen amerikanischen Gesetze werden seit Jahren im Internet verbreitet. Sie gehören zur Kategorie: die Vogelspinne in der Yucca-Palme.

  4. Detlef Burhoff

    Hallo, ist doch gut :-). Selbst, wenn es nicht stimmt – gibt immerhin ein Buch darüber – ist es m.E. ganz nett gemacht. Aber darüber kann man streiten. Nur wollen wir das? 🙂 :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.