Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 18. KW., das war ein Nachruf, beA, die „Nazischlampe“ und das „Väterroulette“

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Heute läuft dann die 18. KW. ab mit interessanten politischen Entscheidungen am heutigen Tag, die sicherlich in der kommenden Woche die Blogs beschäftigen werden. Hier dann aber zunächst mal eine Auswahl aus dem, was in der letzten Woche in den Blogs behandelt worden ist:

  1. Richtervorbehaltsfreie Zone,
  2. Aktionsbüro Mittelrhein – ein unspektakulärer Nachruf, einer von mehreren Beiträge, der sich mit dem Verfahren befasst hat,
  3. OLG Düsseldorf zu rechts­miss­bräuch­li­chem Entbindungsantrag, oder: Die “Gehörsrügefalle”,
  4. Kündigung wegen Straf- und Untersuchungshaft durch Arbeitgeber möglich?
  5. Nutzer des Anwaltspostfach beA erhalten eine 1,5 Gebühr*,
  6. Der Sozietätswechsler – eine „infizierte“ Person,
  7. Böhmermanns Erben: „Nazi Schlampe“ – Zulässige Satire oder Verletzung von Persönlichkeitsrechten?,
  8. „Väterroulette“ – Datenschutz bewahrt Liebhaber vor Unterhaltszahlungen, einer der vielen Beiträge, die es zu dem Thema gegeben hat,
  9. und dann noch: 7 Opfer, die jeder Student bringen muss und wieso das völlig okay ist,
  10. und dann war da noch ganz zum Schluss: Anwaltliches Outing

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.