Zum Beitrag springen


Hilfe, Hilfe: Bin ich „gottesfürchtig“ und kann ich 6,8 Mio £ „weise spenden“?

© Smileus – Fotolia.com

Nicht nur der Kollege Hoenig (vgl. Das Geheimnis der Emily) und der Kollege Siebers (vgl. Hast Du Konto Sparkasse, müssen vorsichtig sein), sondern ich auch – und wahrscheinlich viele andere, sind Teilnehmer der Reihe: Wie komme ich an der Geld anderer Leute?. Mir hat jetzt Frau Rose Schuller geschrieben, und zwar wie folgt:

Geehrte Grüße,

Ich schreibe euch in gutem Glauben und hoffen, dass Sie die Bedeutung der meine E-Mail zu verstehen.

Ich begann das Leben in der Schweiz seit 2007 nach dem Tod meines geliebten Mannes sein Name ist Prinz Thomas Shuller. Er war ein Opfer des Bombenanschlags in einem Hotel während seiner Geschäftsreise in den Irak. Es war bedauerlich, starb er zusammen mit anderen unschuldigen Menschen in diesem Vorfall.

Meine Entscheidung, Sie zu kontaktieren, weil ich seit kurzer Zeit mit der Diagnose Krebs und der Arzt sagte, ich habe weniger als 6 Wochen zu leben. Da diese plötzliche Nachricht zu mir angekündigt wurde, habe ich über mein Leben nachgedacht in der Vergangenheit. Es ist schmerzhaft, dass nach über 24 Jahren friedlicher Ehe mit meinem verstorbenen Mann, wir kein Kind unserer eigenen, die unsere zahlreichen Reichtum erben werden musste.

In der Vergangenheit habe ich angemessene Spenden für die Opfer des Erdbebens in Haiti und vor kurzem auf die gleichen Opfer in Japan und Thailand gemacht. Jetzt, da meine Gesundheit sich langsam verschlechtert, kann ich jetzt nicht alle diese von mir selbst mehr tun. Ich bin der festen Wunsch zu erreichen, um den armen und bedürftigen Menschen, aber ich würde es vorziehen, diese mit Hilfe einer Art Person weiter.

Ich möchte, dass Sie die folgenden Fragen beantworten: (1) Sie sind eine gottesfürchtige Person? (2) Wenn ich  (6.8) sechs  Millionen achthunderttausend Britische Pfund, Sie spenden, können Sie in der Lage sein, sie weise zu nutzen, um mein Herz Wunsch der Unterstützung armer Menschen um Sie herum zu erreichen?

(3) Werden Sie öffnen eine gemeinnützige Stiftung im Namen des Ich und mein Mann? Wenden Sie sich an mich über meine private e-mail-Adresse: rosecharityxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Danke

Mrs. Rose Schuller

Mrs. Rose Schuller

PT. Perusahaan Perdagangan Indonesia (Persero) Wisma ITC Jl. Abdul Muis 8 Jakarta 10160 Tel : +62 21 3862141 (Hunting) Fax : +62 21 3862143 Web : www.xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx“

Ich habe noch nicht geantwortet, weil ich nicht weiß, ob ich eine „gottefürchtige Person“ bin und ob ich die 6,8 Mio britische Pfund weise spenden kann. Vielleicht kann mir jemand helfen.

 

 

Abgelegt unter Sonstiges, StGB.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Ein Kommentar

  1. Easy schreibt:

    Ich habe geantwortet und werde mal meine Erfahrungen schildern:

    Eine ganze Zeit lang ist erst mal gar nichts mehr passiert.
    Nach ca. 3 Wochen habe ich denn erneut eine Mail von Fr. SChuller erhalten.
    In dieser schrieb Sie, sie entschuldige sich für die Verspätung aber sie habe Chemotherapie usw. bekommen und war geschwächt.
    Erneut fragte sie nach, ob noch Interesse bestünde.
    Nachdem ich immer noch Interesse bekundetet, bekam ich eine Mail mit der Verbindung zu Ihrem Anwalt, (habe ich alles gegoogelt, die Kanzlei gibt es wirklich, allerdings mit einer anderen Telefonummer und einer anderen Mailadresse).
    Also den Anwalt mit einer Kopie der Mail angeschrieben, und dann geht es ziemlich schnell!
    Erst mal werden nur persönliche Daten verlangt, dann am nächsten Tag kommt schon mal eine „unwiderrufliche Vollmacht“ und ein Übertragungszertifikat.
    Nach einer Indentifezierung mittels einer Ausweis oder Führerschein Kopie kommt dann eine Zusage.
    Bisher alles ohne Hacken.
    Irgendwann zwischendurch dann mal ein Anruf.
    Dann kommt die Abzocke:
    Um die letzten Dokumente bei Gericht zu beantragen soll man 1970 € überweisen.
    Ohne die geht es nicht!!!
    Hab dem Anwalt jetzt mal geschrieben, das er mir das Geld doch bitte auslegen soll, er bekommt es ja sicher wieder.
    Er hat mir geantwortet, das er mir 1000 € Kredit gewähren kann, mehr geht nicht, da er gerade ein Haus gekauft hat.
    Hab ihm geantwortet, das er einen Kollegen anpumpen soll, der mir die restlichen 970 leiht.
    Mit 10 % Rendite monatlich!
    Sie wissen ja schließlich, daß ich dann in kurzer Zeit über ein beträchtliches Guthaben verfügen kann und die Rückzahlung der Darlehen somit auch gesichert ist.
    Bin mal auf die nächste Mail gespannt, wenn es die überhaubt noch gibt!
    Soviel zu dem Thema, war aber lustig!



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.