Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: Heute zum 2. Advent

© Teamarbeit - Fotolia.com

© Teamarbeit – Fotolia.com

Nachdem in der vergangenen Woche die Ostfriesenwitze den Adventswitzen den Rang abgelaufen haben, heute zum 2. Advent dann Adventswitze. Und da sind:

Was macht ein Schotte mit einer Adventskerze vor dem Spiegel?
Er feiert den 2. Advent.


Im Advent im Mediamarkt oder sonst wo:

„Die Zahlungsbedingungen sind sehr günstig“, sagte der Verkäufer.  Nach der Anzahlung zahlen Sie erst einmal drei Monate nichts. “
Mißtrauisch fragt darauf die Kundin: „Bevor ich unterschreibe- wer hat Ihnen das von uns erzählt? „


Fritzchen geht vor dem Heiligen Abend in die Kirche und macht sich an der dort aufgestellten Weihnachtskrippe zu schaffen. Der Pfarrer beobachtet ihn umbemerkt dabei, sagt aber nichts.
Nachdem Fritzchen wieder gegangen ist, schaut sich der Pfarrer die Krippe an und stellt fest, daß Fritzchen den Josef mitgenommen hat.
Am nächsten Tag erscheint Fritzchen wieder in der Kirche. Er geht wieder zur Krippe und nimmt etwas weg. Der Pfarrer beobachtet ihn, sagt aber wieder nichts. Nachdem Fritzchen wieder gegangen ist, schaut sich der Pfarrer die Krippe an und stellt fest, daß Fritzchen die Heilige Mutter Maria mitgenommen hat.
Jetzt wird es dem Pfarrer aber zu bunt und er beschließt, Fritzchen am nächsten Tag auf frischer Tat zu ertappen. Am nächsten Tag kommt Fritzchen wieder, geht zur Krippe, nimmt allerdings nichts weg, sondern legt einen Brief in die Krippe. Der Pfarrer beobachtet dies wieder und wartet erst einmal ab. Fritzchen geht wieder. Der Pfarrer geht zur Krippe, nimmt den Brief und öffnet ihn. Darin steht geschrieben: „Liebes Christkind! Wenn Du mir dieses Jahr wieder kein Mountainbike zu Weihnachten schenkst, siehst Du Deine Eltern nie wieder! „

Und der passt dann zur Jahreszeit:

Der Lehrer fragt die Schüler: „Wer kann mir die Weinsorte nennen, die am Fusse des Vesuv wächst?“
Meldet sich Peter: „Das müsste der Glühwein sein!“

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.