Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 19. KW., das war Erdogan, beA, ein brutaler Polizist, Barbie und ein rasender Papagei

© Aleksandar Jocic - Fotolia.com

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Zu Beginn des heutigen Wochenspiegels zunächst allen Lesern und Leserinnen des Blogs ein frohes Pfingstfest und erholsame Feiertage. Natürlich gibt es heute auch einen Wochenspiegel, es ist, wenn die Statistik richtig zählt, übrigens der 311, in dem ich berichte über:

  1. Warum Erdogan auch gegen den Springer-Chef Döpfner rechtlich mit Erfolg vorgehen kann, oder: Zu-eigen-machen des Schmähgedichts zulässig, oder: Zitieren des Böhmermann-Gedichts „Schmähkritik“ durch Springerboss, CDU-Hinterbänkler und demonstrierende Piraten, der Mann beherrscht auch die Blogs,
  2. beA, mit: Anwaltspostfach beA im Test. Interview mit RAuN Andreas Kühnelt , oder:  Jetzt glaube ich auch an den Yeti – die beA- Karte ist da,
  3. AG Tiergarten: Polizeipräsident in Berlin be­las­tet mut­wil­lig Justiz und Landeskasse!,
  4. Keine Bewährung für brutalen Polizisten,
  5. Sekundenschlaf? Verlust des Führerscheins droht!,
  6. Wiederbelebung der Zustellung von Anwalt zu Anwalt?,
  7. Kinderzimmer – ein geschützter Raum oder doch eher Abhörzentrum?,
  8. Wenn es zwingend wird – Vorladung als Beschuldigter,
  9. und dazu passt: Checkliste: was tun, wenn die Staatsanwaltschaft kommt,
  10. und ganz zum Schluß war da noch: Geblitzt: Papagei in Tempo-30-Zone zu schnell geflogen.

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.