Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: (Dämliche) Diebe XXXVII

© Teamarbeit - Fotolia.com

© Teamarbeit – Fotolia.com

An sich wollte ich heute Witze zum Sommer machen, aber zu den Temperaturen fällt einem ja nicht (mehr) ein. Darum habe ich umgeschwenkt, und zwar auf Diebe. Aus gegebenem Anlass. Denn bei uns in der nahen Nachbarschaft ist eingebrochen worden. Am hellichten Samsatgmorgen und dann auch noch durchs Treppenhaus. Da wird einem  dann doch ganz anders. Nun, wenn. man muss sich sichern bzw. es versuchen. Und das haben wir. Ist zwar auch keine Garantie, aber beruhigt – ein wenig. Daher „Galgenhumor“:

Ein Einbrecher steigt in ein Haus ein und steht im Schlafzimmer. Da hört er eine Stimme: „Ich seh‘ dich und Jesus sieht dich auch.“
Er leuchtet mit seiner Taschenlampe überall im Zimmer herum, sieht aber nichts. Er kommt in die Küche und hört wieder die Stimme: „Ich seh‘ dich und Jesus sieht dich auch.“
Er leuchtet wieder herum, sieht aber wieder nichts. Er kommt ins Wohnzimmer und hört wieder die Stimme: „Ich seh‘ dich und Jesus sieht dich auch.“
Er leuchtet im Zimmer herum und sieht einen Papagei in seinem Käfig sitzen. Der Einbrecher fragt den Papagei: „Sag mal, wie heißt du denn?“
Der Papagei antwortet: „Karl-Heinrich!“
Da sagt der Einbrecher: „Karl-Heinrich ist aber ein „Scheiß-Name“ für einen Papagei!“
Da sagt der Papagei: „Ja, aber Jesus ist auch ein „Scheiß Name“ für einen Rottweiler…“


und das war in der vergangenen Woche in der Tagespresse:

Mühsam hatte ein Einbrecher am vergangenen Wochenende den Tresor einer Firma in Finnentrop im Sauerland geöffnet. Seine einzige Beute: ein handgeschriebener Zettel mit der Aufschrift „Du Idiot! Die Arbeit hat sich nicht gelohnt!“
Den vom Firmenbesitzer schon vor drei Jahren in den leeren Panzerschrank gelegten Zettel ließ der Einbrecher liegen, wie die Polizei in Olpe am Dienstag berichtete.
Ihr Kommentar: „Manchmal erhält der Gesetzesbrecher seine gerechte Strafe bereits unmittelbar an Ort und Stelle.“


manchmal hat ein Diebstahl auch etwas Gutes 🙂

Ein Mann freut sich: „Meiner Frau wurde vor zwei Wochen die Kreditkarte gestohlen.“
„Und da freust du dich?“ staunt sein Freund.
„Aber ja, der Dieb gibt weniger aus als meine Frau.“


und dann war da noch ein aufmerksamer Mitbewohner:

Richter zum Zeugen: „Zeuge, das haben Sie ganz toll gemacht. Und wann genau merkten Sie, dass es sich um Diebe handelt?“
„Zuerst glaubte ich, die Leute wären von einer Umzugsfirma. Aber als ich dann sah, wie schnell die am frühen Montagmorgen arbeiteten, wurde ich stutzig.“

Hallo, heute dann mal eben eher 🙂 . Das liegt an der Hitze.

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.