Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: Heute mal Märchenwitze, oder was damit zu tun hat

© Teamarbeit – Fotolia.com

© Teamarbeit – Fotolia.com

Das Posting des Kollegen vom Strafraum zu „Des Anwalts neue Kleider“ – angelehnt an „Des Kaisers neue Kleider“ hat mich auf die Idee gebracht, mal nach Märchenwitzen zu schauen. Und siehe da: Es gibt auch sie. Hoch lebe das Internet.

„Mutti, erzählst du mir ein Märchen?“
„Warten wir doch ab, bis Vati endlich nach Hause
kommt. Dann erzählt er uns beiden eins.“

——————————————————————–

Ein Mann trifft im Wald zwei Zwerge und fragt: „Was macht ihr denn da?“
Antworten der erste Zwerg: „Wir arbeiten!“
Meint der zweite Zwerg: „Wir sind die sieben Zwerge!“
„Aber das geht doch nicht! Ihr seid doch nur zu zweit!“
„Tja, der Facharbeitermangel, sie wissen…“

——————————————————————–

Als Rotkäppchen durch den Wald schlendert, stürmt ein Wolf aus dem Gebüsch:
„Rotkäppchen, ich muss dich fressen. Aber vorher hast du noch drei Wünsche frei.“ –
Rotkäppchen: „Gut, lass uns ein Nümmerchen machen.“  Gesagt, getan.
Danach sagt Rotkäppchen: „Mein zweiter Wunsch ist noch eine Nummer.“ Wieder fügt sich der Wolf. –
Jubelt Rotkäppchen: „So, und nun gleich noch ein drittes Mal!“ Der Wolf ächzt, stöhnt und bricht mittendrin tot zusammen.
Als sich Rotkäppchen anzieht, tritt hinter einer Tanne der Förster hervor und hebt mahnend den Finger: „Rotkäppchen, Rotkäppchen, das war nun schon der vierte Wolf in diesem Monat!“

——————————————————————–

 und dann war da noch die Frage:

Was ist der Beweis dafür, dass Märchen frei erfunden sind? –
Nun, der Prinz ist immer ein
reicher, intelligenter, gut aussehender Single …

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.