Zum Beitrag springen


„Sonntagswitz“: Heute ist zwar nicht Freitag, aber der 13., und wir sind „fies“

© Teamarbeit – Fotolia.com

© Teamarbeit – Fotolia.com

Heute ist zwar nicht der 13. April, und auch nicht Sonntag, aber dennoch, habe ich mir gedacht: Machen wir heute mal Witze zum 13. So außer der Reihe Aber es war gar nicht so einfach, welche zu finden. Gefunden habe ich bei der Suche einige „fiese“ Witze. Und da wären:

Zunächst zum 13. – kombiniert mit Blondinen:

Treffen sich zwei Blondinen: „Ich hörte, Weihnachten fällt dieses Jahr auf einen Freitag!“ Darauf die zweite: „Hoffentlich nicht auf Freitag, den 13.!“

Treffen sich zwei Blondinen: „Ich glaube, heute ist Freitag, der 13.!“ „Du spinnst wohl, der war doch letzten Montag!“

—————————————————

Daran merkst du, dass heute Freitag, der 13. ist!

  • Wenn du in Pamplona vor den Stieren her läufst und sich deine Schnürsenkel lösen.
  • Wenn du beim Fensterputzen eines Hochhauses vom 38. Stock bis zum Parterre nur 4 Sekunden benötigst.
  • Wenn du der 100.00ste Besucher in einem grossen Erotikgeschäft bist und einen Blumenstrauss bekommst mit einem Foto-Bericht in deiner Lokal-Zeitung!
  • Wenn du die Telefon-Hotline anrufst und deine Frau dran ist.
  • Wenn du auf dem Weg zum Friedhof getragen wirst.

———————————————————-

Eine Familie aus einem Entwicklungsland ist zum ersten Mal in einem Kaufhaus. Während die Mutter sich die Dessous anschaut, stehen Vater und Sohn voller Staunen vor einer geteilten Metalltür, die sich wie von Geisterhand öffnet und einen kleinen Raum freigibt. (Es ist natürlich ein Aufzug).
Fragt der Sohn: „Vater, was ist das?“
Der Vater: „Mein Sohn, so was habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen!“
Da humpelt eine kleine alte Dame mit einem schrumpeligen Gesicht und einem Buckel, der einer Hexe zur Ehre gereicht hätte, in den Aufzug.
Die Tür schliesst sich, und Vater und Sohn beobachten die Lampen über der Tür, wie sie nacheinander aufleuchten:
12 – 13 – 14 – 15 – 14 – 13 – 12.
Da geht die Tür auf, und eine phantastisch aussehende Blondine verlässt den Lift.
Der Vater zu seinem Sohn: „Schnell! Hol deine Mutter!“

—————————————————-

Eine Frau und ein Mann sind in einen Autounfall verwickelt. Es ist ein ziemlich schlimmer Unfall. Beide Autos sind total demoliert. Jedoch wurde, wie durch ein Wunder, keiner der beiden verletzt.
Nachdem beide aus ihren Autos gekrabbelt sind, sagt der Mann: „So ein Zufall aber auch. Sie sind eine Frau. Ich bin ein Mann. Schauen Sie sich nur unsere Autos an! Beide total demoliert, aber wir beide sind unverletzt. Das ist ein Fingerzeig Gottes! Er will, dass wir von nun an zusammen sind und bis ans Ende unseres Lebens zusammen bleiben.“
Die Frau sieht dem Mann, welcher nicht unattraktiv ist, tief in die Augen und meint: „Sie haben ja so recht. Das muss ein Fingerzeig Gottes sein.“
Der Mann fährt fort: „Ein weiteres Wunder! Mein ganzes Auto ist Schrott. Aber sehen Sie nur: Die Weinflasche auf dem Rücksitz ist
unbeschadet! Anscheinend will Gott, dass wir auf unser Glück anstoßen!“
Er öffnete die Flasche und gibt sie der Frau. Die Frau nickt zustimmend, leert die halbe Flasche mit einem Schluck und gibt sie dem Mann zurück. Der Mann nimmt sie und steckt den Korken in die Flasche zurück.
Die Frau fragt ihn mit leicht schwerer Zunge: „Willst du nicht auch trinken?“
Der Mann schüttelte den Kopf und grinst: „Aber nicht doch, Schätzchen. Ich warte lieber erst mal, bis die Polizei hier war.“

Und wer sich fragt, warum es heute schon einen Sonntagswitz gegeben hat: War einfach ein technischer Fehler…. 😀 . Man wird älter…..

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.