Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 29. KW, das war NSU, Mollath, Bushido und die Durchsuchung von Computern..

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Nach drei Tagen München bei bestem Sommerwetter, -nein, ich war nicht Zuschauer beim NSU-Verfahren – aber hilft nichts: Musste gearbeitet werden, hier dann der Wochenspiegel für die 30 KW.. Wir berichten über:

  1. das NSU-Verfahren, mit Ja, ist denn die ganze Presse auf dem rechten Auge blind? sieht denn niemand den Zusammenhang der Namen der Verteidigung von Beate Zschäpe?, und NSU: 240 Journalisten waren bis heute nicht im Gericht, und Der NSU-Prozeß in der Presse
  2. dem Fall Mollath, Causa Mollath und NerliPlag? Jetzt auch Generalstaatsanwalt Nerlich ein Fall für WikiPlag?: Jetzt auch ‚Tor des Monats‘ der ZDF-Spottschau? , Causa Mollath: Staatanwaltschaft hat fertig – .. wenn die Staatsanwaltschaft nach dem Urlaub Urlaub braucht… auch RA Strates hamburgische Zurückhaltung hat Grenzen! Verhöhnung des Rechts(staats)? , vgl. dazu auch noch: G.Mollath erzielt Teilerfolg vor dem OLG Bamberg – LG muss erneut über Unterbringung entscheiden
  3. Bushido und sein „Werk“, mit: Bushido, Wowereit und Analverkehr, Elfmeter für Bushido, BILD im Tor! , und
  4. die reichen Rechtsanwälte,
  5. einen Newsletter vom Verfassungsschutz,
  6. Steuerfahnder nehmen Online-Verkäufer ins Visier,
  7. das Zusammentreffen von Krankenwagen und Radfahrer,
  8. das Porsche Cabrio als Ersatzwagen?,
  9. mal einen anderen Lesetipp: Durchsuchung von Computern, Smartphones und sonstigen Datenspeichern (CB 2013, 133),
  10. und dann war da noch Oma, die Opa adoptieren wollte.

 

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.