Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 14. KW., das waren u.a. das NSU-Verfahren, die Pleite in Thüringen und Drogen beim OLG

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Wir berichten im heutigen Wochenspiegel aus der letzten Woche über u.E. interessante Postings aus anderen Blogs, und zwar über – mal nicht den Fall Mollath – sondern über

  1. den wahrscheinlichen Dauerbrenner der nächsten Zeit, das NSU-Verfahren, in dem es zunächst mal um den Zugang und die Sitzplatzverteilung geht, und der schönen und interessanten Frage, wer im deutschen Strafprozess die Hosen an hat, vgl. auch hier, hier, hier, hier
  2. einen richterlichen Kommentar aus der schwäbischen Provinz zum „Absprache-Urteil“ des BVerfG und die gerichtliche Absprachepraxis,
  3. über die Praxis der GWE (ich habe so ein Schreiben auch bekommen, lästig, aber es gibt ja Papierkörbe), vgl. auch hier,
  4. die Frage, ob dem Bundesland Thüringen die Pleite droht, weil die Autofahrer nicht mehr rasen,
  5. einen Promillerechner oder die Frage: „Wie viel Promille habe ich“?
  6. einen erfolgreichen Haftprüfungsantrag,
  7. die Revolution der Haft,
  8. einen Rechtsanwalt, der einen Honorarvorschuss verjubelt und dann beim AnwGH landet,
  9. die Frage „Aprilscherz = Kündigungsgrund?
  10. Drogen oder nur Tiefschlaf beim OLG?.

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.