Zum Beitrag springen


Blöde Anmache – Sent From My IPhone

© Gina Sanders – Fotolia.com

Wir alle kennen sie: Die mehr oder weniger – meist weniger – intelligenten Mails, mit den nach „ander Leut*s Geld“ gefischt wird. Normalerweise drücke ich die ja sofort weg und lösche sie, aber manchmal lese ich sie auch, um zu schauen, ob es etwas Neues gibt.  So war es auch bei der nachfolgenden:

Hallo Gentleman:

 Ich hoffe, Sie genießen einen schönen Sommer.

 Wie wär ‚mein Gebot zu übertragen und zu investieren Gelder, die als Überschuss stieg um mein Zweig gemacht angesammelt.

 Alles, was erforderlich, um die Gelder zu transferieren aus Ghana ist es, Ihren Namen und Ihre Adresse auf dem Konto halten die Mittel haben.

 Wenn wir Ihren Namen und Ihre Adresse auf dem Konto haben können, wird es praktisch / legal machen Sie ein gebietsfremder Kunden der Bank.

 Ich begleiten Sie auch, wie man für die Schließung des Kontos und Überweisung der Gelder an Ihr angegebenes Bankkonto beantragen.

 Sie werden 30% der Mittel für Ihre Rolle bekommen.

 Wenn Sie zu mir zurück bekommen mit Ihrem körperlichen Kontakt Adresse und Telefon-nummer, wir vollenden die Überweisung innerhalb von einer Woche.

 Ich freue mich über jedes Feedback Sie haben können.

 Mr. Albert Nash

 Sent From My IPhone.

Mein Feedback kann Herr Nash gerne habe: Ich habe seine Mail eingeordnet unter: bekannte „blöde Anmache“. Ich frage mich, wer da eigentlich noch drauf rein fällt.

Nun etwas war für mich aber doch neu bzw. ist mir erstmals aufgefallen: Natürlich: „ Sent From My IPhone.

Abgelegt unter Allgemein.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

2 Kommentare

  1. Thomas schreibt:

    Die eMails sind mit Absicht so schlecht gemacht. Wer darauf reinfällt, der wird wahrscheinlich auch Geld überweisen. (siehe Das Märchen vom reichen Prinzen – absichtlich unglaubwürdig

  2. Ueli schreibt:

    obwohl Albert Nash auf dem Netz schon bekannt ist, versucht er immer noch mit dem selben Namen Leute zu finden die ihm 10 % Bearbeitungsgebühren (6’500.-) senden damit er dann 30%, über 2’000’000.- eifach so schenken will…
    Hallo
    Es ist mein Wunsch, geben Sie 30 % von der Gesamtsumme US$ 6,500,000.00
    für Ihre Rolle.
    In der Zwischenzeit, verspreche ich wahrheitsgemäß und ehrlich in allen
    mein Umgang mit Ihnen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wenn Sie
    Männer Vertrauen Sie treu sein wird; behandeln sie stark, und sie
    zeigen sich große. Ich hoffe, dass mein Vertrauen nicht verraten werden
    wird.
    Offenbar dieser Transaktion wurden gut angenommen und sorgfältig
    geplante in Reihenfolge, bis der Betrag auf Ihr Konto ohne Probleme
    verdrahtet werden. Auf dieser Basis schwebt die US$ 6,500,000.00
    derzeit auf eine ausländische Konto ohne einen Begünstigten.
    Um den Draht der Mittel von hier, habe ich Ihren Namen und Adresse
    rechtlich als die ursprünglichen Einleger /beneficiary des genannten
    Fonds verarbeiten.
    Sobald dies erledigt ist, werden Sie praktisch eine Non-resident Kunde
    der Bank.
    Ich führen Sie dann auf wie Sie anwenden/Anfrage können die Mittel, die
    auf jedes Bankkonto Ihrer Wahl übertragen haben.
    Wenn Sie sich jetzt für den Transfer anfordern, werden unsere
    International Banking Abteilung Kredit Transfer Anweisung des Fonds an
    Ihrem angegebenen Bankkonto Ehren.
    Geben Sie bitte die folgenden Elemente sein, damit die Überweisung auf
    deinen Namen rechtlich erfolgt. …

    Ihre erste und letzte name

    Ihre Hausadresse.

    Ihrem Beruf und Ihrer Position an Ihrem Arbeitsplatz.

    Eine Kopie des Reisepasses Foto ID/International

    Ihre früheste Antwort wird gebeten

    Albert Nash

    Festnetz + 233 302968571 Büro
    Bewegliche Linie + 233 241588655



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.