Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: Zu Besuch in der Pferde-/Reiterstadt Verden – daher Reiter-/Pferdewitze

In den vergangenen Tagen war ich zum Referieren in der „REiterstadt Verden“. Daher bieten sich mal „Pferde-/Reiterwitze“ an.

Wenn der Chef sagt, Du bist das beste Pferd im Stall, dann meint er unter Umständen nur, dass Du den größten Mist machst?!

—————————————————————————

„Seit wann leiden Sie unter der Zwangsvorstellung, ein Pferd zu ein?“ fragt der Psychiater seinen Patienten. „Seit meiner Zeit als Jährling, Herr Doktor.“

————————————————————————–

Ein dickes Pferd trifft auf ein dünnes Pferd und meint: „Meine Güte, also wenn man dich so ansieht, könnte man ja meinen, eine Hungersnot ist ausgebrochen!“ Darauf entgegnet das dünne nur trocken: „Ja, und wenn man dich so betrachtet, dann könnte man denken, Du bist daran schuld!“

————————————————————————–

Ein Bauer fragt einen Tierarzt um Rat: „Ich habe ein Pferd, das geht manchmal normal und manchmal lahmt es. Was empfehlen sie mir?“ – „Wenn es das nächste Mal normal geht, dann verkaufen sie es!“

————————————————————————–

Ach, und dann noch für Kommentatoren:

„Gute Reiterwitze sind so selten wie gute Reiter.“ J

 

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

3 Kommentare

  1. Anno Nüm schreibt:

    Diesmal enthalte ich mich eines Kommentars, bin kein Reiter!

  2. Detlef Burhoff schreibt:

    kein Alleskönner? 🙂 😉

  3. Maike schreibt:

    he he schöne seite und ne paar gute jokes sind dabei 🙂

    Gruß aus
    Verden



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.