Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: Freispruch kann teuer sein

Den Sonntagswitz habe ich mal wieder bei Loeffler gefunden.

Der Richter zum einzigen Zeugen: „So Herr Zeuge, Sie konnten also den Angeklagten einwandfrei erkennen?“ „Ja.“
Der Verteidiger: „Herr Richter, das kann gar nicht sein. Der Zeuge war mindestens 25 m entfernt, es war Nacht, es gab keine Laterne und es war stockdunkel, denn… sehen Sie mal hier in meinem Kalender… es war Neumond!“

Der Angeklagte wird freigesprochen.

3 Tage später kommt der jetzt Freigesprochene zum Anwalt und beschwert sich über die Kostennote. Sagt der Anwalt: „Das Honorar ist mehr als angemessen. Was glauben Sie denn eigentlich, was es kostet extra einen Kalender zu drucken?“

Böse 🙂

Abgelegt unter Sonntagswitz.

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Ein Kommentar

  1. wernerlamn schreibt:

    schönen Urlaub wünsche ich. Hier noch ein Anwaltswitz:
    Angeklagter zu Richter,ich bitte um Milde, es ist das erste Mal.Richter: wieso, Sie sind doch schon mehrfach vorbestraft.Angeklagter,das stimmt aber für meinen Anwalt ist es der erste Fall…



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.