Zum Beitrag springen


Sonntagswitz, heute zu (den) Juristen

© Teamarbeit – Fotolia.com

Ist klar. Das Wiedererwachen von JuraBlogs bringt hier heute zur “Feier der Woche” Juristenwitze. und zwar:

Zwei Anwälte sind auf Löwenjagd in Afrika. Erschöpft von der vergeblichen Pirsch lehnen sie ihre Gewehre an einen Baum, um sich am nahen Bach zu erfrischen. Kaum haben sie das Bachufer erreicht, taucht der Löwe auf und schneidet ihnen den Rückweg zu den Gewehren ab. Sofort fängt einer der Anwälte an, seine Stiefel auszuziehen.

Erstaunt fragt der andere: “Glaubst Du etwa, Du kannst einem Löwen davonlaufen?”

“Nein, ich muß nur schneller laufen als du.”


Was ist der Unterschied zwischen Gott und einem Juristen?

Gott denkt nicht er sei Jurist.


Richter: “Wo waren Sie in der fraglichen Nacht zwischen 1 Uhr und 4 Uhr?”
Angeklagter: “Im Bett.”
Richter: “Zeugen?”
Angeklagter: “Ich habs versucht.”


und auch immer wieder schön:

Zwei Mütter unterhalten sich über ihre jugendlichen Sprösslinge:

“Was will ihr Sohn den später einmal werden?”

“Rechtsanwalt. Er streitet gerne, mischt sich ständig in anderer Leute Angelegenheiten und weiß immer alles besser. Da habe ich ihm geraten, er soll sich das bezahlen lassen.”

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.