Zum Beitrag springen


Blitzer in Saarbrücken geteert und gefedert………

entnommen openclipart.org

Einer meiner Leser – besten Dank Kollege Kroll aus Berlin – weist mich gerade auf den Artikel „Blitzer in Saarbrücken geteert und gefedert“ auf N 24 hin. Na, das ist doch mal was anderes, daher gibt es dazu – außer der Reihe – dieses Posting.

Berichtet wird über Unbekannte, die in Saarbrücken zwei stationäre Blitzer mit Teerfarbe bestrichen und im Anschluss mit weißen Vogelfedern bedeckt haben. Nach der Aktion waren die Blitzer für mehrere Stunden nicht funktionstüchtig, weil die geschossenen Bilder unscharf waren.

Der Bericht weist auf Folgendes hin:

„Teeren und Federn ist eine Strafe, die seit der Antike bekannt ist. Verurteilte wurden dabei mit Teer überstrichen, mit Federn beworfen und anschließend ausgesetzt. Dabei ging es neben der Strafe auch um die Bloßstellung etwa von Betrügern oder Falschspielern. In diesem Sinne hat sich „Teeren und Federn“ auch als Redensart erhalten.“

Na, das mit den Betrügern und Falschspielern liegt ja bei den Messverfahren manchmal gar nicht so weit weg 🙂 .

Abgelegt unter Amüsantes, OWi, StGB, Strafrecht, Straßenverkehrsrecht, Verkehrsrecht.

Schlagwörter: , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

12 Kommentare

  1. Ich schreibt:

    Nach den Bildern im Bericht zu schließen ist es eine PoliScan-Anlage, das mit den „Falschspielern“ liegt also wohl noch ein ganzes Stückchen näher 😉 .
    … und auch wenn uns allen klar ist, daß man sowas nicht machen soll: ein kleinwenig Verständnis und Schadenfreude keimt doch auf 😉 .

  2. Alexander Gratz schreibt:

    Vielleicht eine Reaktion auf diese Entscheidung? 😉

    http://www.verkehrsrecht.gfu.com/2017/02/ag-saarbruecken-poliscan-speed-unzuverlaessig-ag-mannheim-alles-quatsch-sagt-die-ptb/

  3. Miraculix schreibt:

    Eine wirklich schöne Idee 😉

  4. Reichert schreibt:

    Es wundert mich immer wieder, mit welcher Schadenfreude hier einige Damen und Herren posten.
    Auch das entsprechend beigefügte “ Smily“ spricht Bände.
    Schade eigentlich, dass hier immer nur zwei Fronten zu erkennen sind !!

  5. Miraculix schreibt:

    Das wird sich auch erst dann ändern wenn Verkehrsüberwachung nicht mehr zur Sanierung der desolaten Haushalte missbraucht wird.

  6. Detlef Burhoff schreibt:

    Sie müssen es ja nich lesen. Ist aber sicher so schön, wenn der Schmerz nachlässt. 😂😂

  7. Reichert schreibt:

    War mir klar, dass dieses Totschlagargument nun kommt !!

  8. Reichert schreibt:

    Auch von Ihnen, Herr Burhoff, bin ich nichts anderes gewohnt ! Schmeißen Sie doch die unliebsamen Schreiber hier einfach aus dem Blog und gut ist. Dann brauchen wir beide uns nicht mehr zu ärgern !

  9. Miraculix schreibt:

    Ich bin zwar gegen Zensur, aber wenn er darum bittet …
    Kann man das abschlagen?

  10. Reichert schreibt:

    kann man einfach nicht abschlagen, Miraculix !

  11. Detlef Burhoff schreibt:

    Siehe verstehen die „zwei Fronten“ eben nicht.

  12. Elmar der Anwalt schreibt:

    Das zusehen beim Fußball wäre doch auch öde, wenn die Mannschaften nicht gegeneinander spielen würden! 😉
    Wichtig ist, dass man´s sportlich sieht und nicht persönlich wird.



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.