Zum Beitrag springen


Freedom for „Oma Gerti“

BusIn den letzten Tagen war die Tagespresse voll von Berichten über „Oma Gerti“, die 87 Jahre alte Gertrud F., der mehrfaches Schwarzfahren vorgeworfen worden ist und die vom AG Wuppertal in Haft genommen worden war, weil sie zweimal nicht zur Hauptverhandlung erschienen war.Die „SZ berichte heute über das Verfahren unter: Weit außerhalb der Norm.

Nun: Das Verfahren ist zunächst mal zu Ende. Es wird geprüft, ob „Oma Gerti“ verhandlungs- und schuldfähig ist. Man fragt sich, warum das erst jetzt passiert, was man aber sicherlich ohne Kenntnis der Akten nicht abschließend beurteilen kann. Aber jedenfalls ist „Oma Gerti“ erst mal auf freiem Fuß. Das AG hat den Haftbefehl aufgehoben. (vgl. zum gestrigen Tag u.a. hier).

Ach so: Man ist schon erstaunt, welche Wellen das Ganze schlägt. Nicht nur in der Berichterstattung, sondern: „Konto zur Soforthilfe für „Oma Gerti“ (87) eingerichtet“ und natürlich auch etwas auf You Tube:

http://www.youtube.com/watch?v=o4emjWuQ1z4

Abgelegt unter Entscheidung, Haftrecht, Hauptverhandlung, StGB, Verfahrensrecht.

Schlagwörter: , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.