Zum Beitrag springen


Kriminelle(re) Senioren (?) –> Altersknast (?)

oooRENAooo - Fotolia.com (Symbolbild)

oooRENAooo – Fotolia.com (Symbolbild)

Bisher haben wir immer nur Meldungen gelesen, die auf eine zunehmende Kriminalisierung von Jugendlichen hingewiesen haben. Nun lese ich heute in den Tagespresse von einer Untersuchung, die am anderen Ende der Kriminalitätsstatistik ansetzt, nämlich bei den Senioren. Darüber berichtet auch Spiegel-online. Danach geraten immer mehr Senioren in den Fokus der Ermittler. Allein im vergangenen Jahr registrierte danach das BKA 152.000 Tatverdächtige über 60 Jahre. Die Zahl habe seit 2002 um etwa acht Prozent zugenommen. Gleichzeitig sei allerdings der Anteil der über 60-Jährigen an der Bevölkerung um gut 15 Prozent, was den Anstieg relativiert.

Grund (?):

     Senioren bleiben nach Einschätzung von Experten immer länger rüstig und seien daher in der Lage, Straftaten zu begehen.

Auch Altersarmut spiele eine Rolle. In vielen Fällen von Seniorenkriminalität geht es laut GdP um Diebstähle.

Besonders häufig finden sich Tatverdächtige über 60 übrigens bei Delikten wie Beleidigung, Nötigung, Hausfriedensbruch und Tankbetrug. Näheres zu der Meldung „Kriminelle Senioren“ auf Spiegel-online

Wo führt das hin: Altersabteilungen im Knast oder ein „Seniorenstrafrecht“ (vgl. hier bei Focus)?

Abgelegt unter Sonstiges, StGB, Strafrecht.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.